Gemeinsamer Hauptstandort

Bild bündelt Sportredaktionen in Berlin

Die Redaktion der Sport Bild zieht nach Berlin
© Bild
Die Redaktion der Sport Bild zieht nach Berlin
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Bild-Gruppe bündelt ihre Sportkompetenz ab Februar 2019 an einem Standort und gründet eine zentrale Sportredaktion in Berlin. Bis dahin zieht auch die Redaktion der Sport Bild aus Hamburg an den Axel-Springer-Sitz in der Hauptstadt. Die Verlagsleitung soll allerdings in der Hansestadt bleiben.
"Sport Bild ist Marktführer und seit 30 Jahren unverzichtbarer Teil der Sport-DNA von Bild. Mit der räumlichen Zusammenführung der Redaktionen richten wir unsere Organisationsstruktur für die Zukunft optimal aus", begründet Frank Mahlberg, Verlagsleiter Auto, Computer und Sport den Schritt.

Laut Springer soll die Bündelung der Sportredaktionen dazu führen, das vor einem Jahr gegründete "Kompetenzcenter Sport" auszubauen und effektiver zu machen. Dieses steuert und koordiniert alle Sportangebote der Redaktionen von Bild, Bild am Sonntag, BZ, BZ am Sonntag, Sport Bild, Fußball Bild sowie die digitalen Angebote. Die Redakteure in Berlin werden von Reportern in den regionalen Redaktionen in Berlin, Hamburg, Leipzig, Essen, Frankfurt und München unterstützt.

Rund 30 Mitarbeiter in Hamburg sollen ein Angebot erhalten haben, nach Berlin zu wechseln. Die Verlagsleitung der Sport Bild bleibt indes weiterhin in der Verlagsgruppe Auto, Computer und Sport in Hamburg.

"Unser Fazit ein Jahr nach Gründung des Kompetenzcenter Sport fällt extrem positiv aus. Jetzt wollen wir den nächsten Schritt gehen und durch noch engere Verzahnung in allen Bereichen die Qualität auf allen Plattformen weiter steigern", so Matthias Brügelmann, Chefredakteur Sport der Bild-Gruppe und Chefredakteur Sport Bild. bre


stats