+Gedämpfte Töne

Radio verliert Werbeumsatz, Online Audio wächst langsamer

   Artikel anhören
Der Werbeboom im Segment Podcasts hält weiter an
© IMAGO / agefotostock
Der Werbeboom im Segment Podcasts hält weiter an
Ukraine-Krieg, Inflation, Konjunkturabschwung und Lieferkettenprobleme setzen auch dem Werbemarkt für Audio zu. Ablesen lässt sich das an den zwei Prognosen, die der Privatfunkerverband Vaunet in diesem Jahr erstellt hat. Ging er im Mai noch davon aus, dass die Audiowerbung 2022 insgesamt um 1,6 Prozent auf 803 Millionen Euro wachsen würde, so korrigierte er die Voraussage im Oktober nach unten und erwartet nun ein Minus von 1,7 Prozent auf 778 Millionen Euro.

Die Entwicklung trifft die Gattung aber auf unterschiedliche Weise. Während das lineare Radio verliert, verzeichnet Online Audio weniger Wachstum. Um 3 Prozent auf 686 Millionen Euro sollen demnach die Nettowerbeumsätze

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats