Special

Die finale Staffel von "Game of Thrones" hat noch einmal alle Rekorde gebrochen
HBO
"Game of Thrones"

Fast eine Million Zuschauer schlugen sich für das Finale die Nacht um die Ohren

Die finale Staffel von "Game of Thrones" hat noch einmal alle Rekorde gebrochen
Die 73. und letzte Folge von "Game of Thrones" hat Sky noch einmal überragende Zuschauerzahlen beschert. Fast eine Million Zuschauer wollten die finale Folge zum frühestmöglichen Zeitpunkt sehen und blieben bis 3 Uhr nachts wach. Auch insgesamt war die letzte Staffel der Fantasyserie die mit Abstand erfolgreichste für den Pay-TV-Anbieter. 
von David Hein Dienstag, 21. Mai 2019
Alle Artikel dieses Specials
X
907.000 Zuschauer sahen sich die letzte Folge in der Nacht auf Dienstag bei Sky Atlantic an und bescherten dem Sender damit einen Marktanteil von 26,6 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kletterte der Marktanteil sogar auf starke 46,2 Prozent.


Die Wiederholung um 20.15 Uhr verfolgten noch einmal 591.000 Zuschauer und sorgten zur besten Sendezeit damit für einen bemerkenswerten Marktanteil von 4,7 Prozent Marktanteil. Die zweite Wiederholung um 
22.25 Uhr lockte dann immerhin noch einmal 87.000 Zuschauer vor die Bildschirme. Insgesamt sahen also knapp 1,6 Millionen Zuschauer die letzte Folge allein im linearen Fernsehen. Im Schnitt verfolgten über 600.000 Zuschauer die sechs Folgen der letzten Staffel bei Sky.

Damit war die achte Staffel erwartungsgemäß die zuschauerstärkste in der Geschichte der Serie. Die Zuschauerzahlen waren von Staffel zu Staffel kontinuierlich gestiegen. Die erste Staffel, die in Deutschland 2011 bei TNT Serie ihre Premiere feierte, kam im linearen Fernsehen gerade einmal auf 9000 Zuchauer pro Folge. Die Abrufzahlen über die digitalen Kanäle von Sky sind noch nicht bekannt - diese will Sky in den kommenden Tagen bekannt geben. Aber auch bei Sky Go & Co. dürfte GoT noch einmal neue Bestmarken erreicht haben.  Auch in den USA feierte die Serie zum Abschluss noch einmal Rekorde. Insgesamt verfolgten 19,3 Millionen Zuschauer die letzte Folge bei HBO, HBO Go und HBO Now. Damit war das Finale die erfolgreichte Serienepisode in der Geschichte des Senders. Bisheriger Rekordhalter war die Auftaktfolge der 4. Staffel der Mafia-Serie "The Sopranos" von 2002, die 13,4 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme gelockt hatte. 


Auch wenn die finale Staffel von vielen Anhängern kritisiert und eine Online-Petition für neue Drehbücher von Hunderttausenden unterstützt wurde, gab es in sozialen Medien viel Lob für den Abschluss der Saga. "Letztlich war die Folge genau das, was sich alle erhofft hatten. Ein richtig genialer und episch produzierter Abschluss einer fantastischen Serie", twitterte ein Fan. "Trotz der gehetzten Staffel war es doch ein sehr schöner Abschied von geliebten Charakteren voller Emotionen", meinte ein anderer. 

Die Fans können aber nach dem Abschied auf weitere Fantasy-Geschichten hoffen, die an die Kultserie anknüpfen. HBO hat bereits einen Ableger geplant, der Tausende Jahre vor den Ereignissen bei "GoT" spielt. Wann die Serie um Hollywood-Star Naomi Watts (50, "King Kong") zu sehen sein wird, ist aber noch unklar. dh/dpa
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats