Fußballrechte

DAZN bestätigt TV-Rechte-Kauf für die Champions League

   Artikel anhören
DAZN zeigt in Deutschland weiter den Löwenanteil der Champions-League-Livespiele
© IMAGO / Langer
DAZN zeigt in Deutschland weiter den Löwenanteil der Champions-League-Livespiele
DAZN hat den erneuten Kauf von TV-Rechten für die Champions League bestätigt. Der Internet-Sender bleibt durch einen Vertrag mit der Europäischen Fußball-Union (UEFA) langfristig der TV-Anbieter mit den meisten Spielen des wichtigsten Fußball-Clubwettbewerbs im Programm, wie er am Freitag mitteilte. Der Streamingdienst darf demnach in den drei Spielzeiten ab 2024/25 jeweils 186 von 203 Partien übertragen.
Wie bisher wird DAZN alle Spiele am Mittwoch und alle, bis auf eins, am Dienstag live zeigen. Zudem soll es auch bis 2027 Konferenzen geben. "Wir freuen uns sehr über die Verlängerung unserer Partnerschaft mit der UEFA", sagte Deutschland-Chefin Alice Mascia. DAZN sei "stolz und glücklich, langfristig die Heimat des prestigeträchtigsten Clubwettbewerbs in Europa zu bleiben".

In der Vorwoche hatte das US-Unternehmen Amazon bestätigt, dass es erneut Rechte für den deutschen Markt erworben hat. Über Prime Video zeigt der Onlinehändler ab dem übernächsten Jahr jeweils 17 Spiele pro Saison in der reformierten Königsklasse. Prime Video hat nach eigenen Angaben ein erstes Zugriffsrecht bei der Auswahl einer Dienstags-Partie und überträgt exklusiv. 

Der Pay-Anbieter Sky, viele Jahre der größte Champions-League-Sender in Deutschland, ist erneut leer ausgegangen. DAZN und Amazon zeigen auch in der laufenden Saison die Champions League. Der Vertrag dafür gilt auch in der kommenden Spielzeit. dpa
    stats