Fusion mit RTL

Warum es Gruner + Jahr künftig zweimal gibt – und was das für den Spiegel bedeutet

   Artikel anhören
Die Zukunft von G+J erscheint derzeit eher verschwommen
© G+J/Horizont
Die Zukunft von G+J erscheint derzeit eher verschwommen
Doppelt hält besser? Nach der spektakulären Einverleibung des Traditionsverlags Gruner + Jahr durch RTL verschwindet der Name G+J nicht nur nicht von der Medienlandkarte – es gibt ihn künftig sogar zweifach. Kurzfristig mag dies speziell den Spiegel beruhigen. Doch schon mittelfristig bleiben Fragen.

Eine knappe Aussage von Bertelsmann bei der Verkündung der Zusammenlegung seiner Tochterunternehmen RTL Deutschland und Gruner + Jahr hat für einige Verwirrung gesorgt: "Die G+J-Geschäfte DDV, Territory und Applike

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats