Franziska Augstein

Warum die Kolumnistin für den Spiegel etwas Besonderes ist

   Artikel anhören
Franziska Augstein
© Alexander Hassenstein / Getty Images
Franziska Augstein
Ab sofort wird der Name "Augstein" wieder im Textteil der Spiegel-Medien auftauchen – und nicht nur im Impressum, wo der 2002 verstorbene Gründer Rudolf Augstein als ewiger Herausgeber firmiert. Denn nun wird seine Tochter Franziska Augstein für den Spiegel schreiben. In der Vergangenheit hatte sie mit Kritik am Haus nicht gespart.
Die bisherige SZ-Journalistin Franziska Augstein wird als neue Kolumnistin für die Onlineausgabe des Spiegel tätig;

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats