Focus Online

Daniel Steil wird CCO, Florian Festl Chefredakteur

Florian Festl (l.) folgt als Chefredakteur auf Daniel Steil
© Burda
Florian Festl (l.) folgt als Chefredakteur auf Daniel Steil
Themenseiten zu diesem Artikel:
Daniel Steil gibt die Chefredaktion von Focus Online nach rund acht Jahren an der Spitze des Nachrichtenportals ab und verantwortet als Chief Content Officer künftig die inhaltliche Strategie aller Portale von Burda Forward. Sein Nachfolger wird Florian Festl. 
Steil war seit 2011 Chefredakteur von Focus Online. Ab November steht auf seiner Visitenkarte nun der Titel Chief Content Officer (CCO). In dieser Funktion soll sich der 49-Jährige um Strategie- und Innovationsprojekte kümmern und die inhaltliche Ausrichtung aller Portale von Burda Forward steuern. Außerdem verantwortet er die Marke Finanzen100 und die Unternehmenskommunikation von Burda Forward. 

"Daniel Steil hat mit Focus Online gezeigt, wie Portale journalistisch und wirtschaftlich höchst erfolgreich betrieben werden können. In seiner neuen Funktion wird er mit seiner Expertise maßgeblich dazu beitragen, dass die BurdaForward-Portale und vor allem unsere ambitionierten Innovationsprojekte noch schneller weiter wachsen", erklärt Oliver Eckert, Vorsitzender der Geschäftsführung von BurdaForward. 

Nachfolger von Steil als Chefredakteur von Focus Online wird Florian Festl. Der 40-Jährige war bereits von 2005 bis 2015 bei dem Portal, zuletzt als Stellvertreter von Steil. In den vergangenen Jahren war er Chief Content Officer bei der Best-Ager-Community Wize.life. "Ich freue mich sehr darauf, Florian Festl wieder in unserem Team begrüßen zu können. Er hat Focus Online in seiner Zeit journalistisch mitgeprägt und ist mit dem Portal bestens vertraut. Gemeinsam werden wir die führende Stellung von Focus Online als Nachrichten- und Nutzwertportal weiter ausbauen", sagt Steil. 

Steil, 49, hat Focus Online mit viel Nutzwertgeschichten und Videocontent zu einem der reichweitenstärksten deutschen Portale gemacht. Im vergangenen Jahr sorgte ein auch in der Öffentlichkeit ausgetragener Streit zwischen Focus Online und Bild.de Schlagzeilen: Bild.de warf dem Konkurrenten vor, "systematisch" exklusive Bezahl-Inhalte von Bild plus abzuschreiben und reichte Klage ein. Im Dezember 2017 einigten sich die beiden Unternehmen außergerichtlich. dh


stats