Film-Verleiher

Marketing Director Philipp Hergarden verlässt Paramount Pictures

   Artikel anhören
Macht sich selbstständig: Philipp Hergarden
© Paramount Pictures Germany
Macht sich selbstständig: Philipp Hergarden
Paramount Pictures verliert seinen Marketingchef in Deutschland. Nach Informationen von HORIZONT Online wird Philipp Hergarden den Münchner Film-Verleiher zum Jahresende verlassen. Damit muss sich das Unternehmen nach nur eineinhalb Jahren erneut auf die Suche nach einem geeigneten Kandidaten für den Marketing-Chefposten machen. Hergarden hatte den Job erst im August 2018 übernommen.
Die Trennung ging offenbar von Hergarden aus. "Ich habe mich entschlossen, Paramount Pictures zu verlassen und in Zukunft selbstständig als Berater zu arbeiten", teilt der Manager gegenüber HORIZONT Online mit. "Ich hatte eine großartige Zeit mit vielen tollen Kollegen und möchte mich für die bisherige Zusammenarbeit bei jedem einzelnen ganz herzlich bedanken", so Hergarden weiter. 


Hergardens Vita spricht dafür, dass er über ausreichend Kontakte für eine selbstständige Beratertätigkeit verfügt. So war er vor seinem Wechsel zu Paramount Pictures  knapp 11 Jahre als Head of Marketing bei Constantin Film tätig. Dort verhalf er unter anderem Projekten wie der "Fack ju Göhte"-Trilogie und "Wickie und die starken Männer" zum Erfolg. Zuvor hatte er im Marketing von Senator Film und Warner Bros gewirkt. 

So ganz trennen sich die Wege von Hergarden und der deutschen Tochtergesellschaft des US-amerikanischen Film- und Serien-Riesen dann aber auch wieder nicht. Grund: Hergarden will sich künftig zwar wieder den kreativeren Möglichkeiten der deutschen Filmbranche zuwenden, aber auch weiter für Paramount Pictures beratend tätig sein. "Wir bedauern, aber respektieren Philipps Entscheidung. Wir freuen uns sehr, dass er auch in Zukunft der Paramount Deutschland beratend zur Seite stehen wird", sagt Vincent de la Tour, der bei Paramount Pictures als Country Manager die deutschsprachige DACH-Region verantwortet. mas
Themen
stats