+ Fake News

Universität der Bundeswehr untersucht Desinformations-Kampagnen

Fake News sind ein Problem - unter Umständen sogar für das gesamte Staatswesen
IMAGO / IlluPics
Fake News sind ein Problem - unter Umständen sogar für das gesamte Staatswesen

Kriege werden heute nicht nur mit Waffen geführt, sondern auch mit Bildern und Worten. Dabei spielen die sozialen Medien eine zentrale Rolle. Die Universität der Bundeswehr in München will im Rahmen eines Forschungsprojekts nun herausfinden, wie man Desinformationskampagnen frühzeitig erkennen und beobachten kann. Das Fernziel ist die Entwicklung eines Frühwarnsystems. 

Welche Macht Kampagnen in den sozialen Medien entwickeln können, hat sich unter anderem im Arabischen Frühling 2011, aber auch bei der Spend

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
das HORIZONT Newsletterpaket.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats