Ex-Spiegel-Chefredakteur

Klaus Brinkbäumer wird Zeit-Autor

Klaus Brinkbäumer wechselt zur Zeit
© Getty Images / Alexander Hassenstein
Klaus Brinkbäumer wechselt zur Zeit
Klaus Brinkbäumer hat eine neue journalistische Heimat gefunden. Der ehemalige Chefredakteur des Spiegel heuert als Autor beim Ortskonkurrenten Die Zeit an. Für die Wochenzeitung wird er vor allem aus den USA berichten. Brinkbäumers Vertrag mit dem Spiegel war Ende März ausgelaufen. 
Der ehemalige USA-Korrespondent, der seinen Lebensmittelpunkt laut Zeit wieder in die Vereinigten Staaten verlegt hat, werde vor allem für die Ressorts Politik, Feuilleton, Dossier und für das Zeit-Magazin schreiben. Im Oktober hatte der Spiegel bekannt gegeben, dass Brinkbäumer den Spiegel in diesem Jahr nach über 25 Jahren verlassen wird. Ursprünglich sollte der preisgekrönte Journalist weiter für das Nachrichtenmagazin schreiben - allerdings konnte man sich mit dem geschassten Chefredakteur offenbar nicht auf eine neue Position einigen.  


Im August vorigen Jahres war bekannt geworden, dass Brinkbäumer zum Jahreswechsel als Chefredakteur abgelöst wird. Die Vorstellungen von ihm und Spiegel-Geschäftsführer Thomas Hass zur Zusammenführung der bislang getrennten Print- und Online-Reaktionen ließen sich nicht unter einen Hut bringen. Im Januar wurde Brinkbäumer daher von einer neuen Chefredaktion mit dem vormaligen Manager-Magazin-Chef Klaus Klusmann als Primus inter Pares abgelöst. dh

stats