Erster deutscher TV-Spot vor 64 Jahren

Da weiß man, was man hat

   Artikel anhören
Im Restaurant gekleckert? Macht nichts, es gibt doch Persil.
© Bayerischer Rundfunk
Im Restaurant gekleckert? Macht nichts, es gibt doch Persil.
Das waren noch Zeiten: Der BR-Intendant Franz Stadelmayer trat am Vortag zu einer Ansprache im Sender auf. Zu verkünden hatte er nicht weniger als die Ausstrahlung des ersten Werbespots im deutschen Fernsehen am folgenden Tag. Der kam heute vor genau 64 Jahren: Am 3. November 1956 führte Henkel dem Publium vor, wie leicht Persil die Soßenflecken aus weißem Tuch entfernt. Sogar die Vorläufer von späteren Testimonials waren dabei schon zu sehen: Die Volksschauspieler Lisl Karlstadt und Beppo Brehm waren Protagonisten der Spielszene.
Während sich heutige Intendanten öffentlich rechtlicher Sender eher dafür rechtfertigen müssen, dass sie noch kleine Werbefenster haben, war die Ausstrahlung des Persilfilms also noch eine extra Ankündigung wert. Ein Spot &uu

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats