Ehemaliger Stern- und Gala-Chef

Christian Krug kehrt Gruner+Jahr den Rücken

   Artikel anhören
Macht sich wieder selbstständig: Christian Krug
© Gruner+Jahr
Macht sich wieder selbstständig: Christian Krug
Abschied nach einer Dekade: Christian Krug verlässt Gruner + Jahr nach zehn Jahren, um sich wieder selbstständig zu machen. Der 54-Jährige war bei dem Hamburger Verlag zuletzt Chefredakteur Neue Geschäftsfelder und zuvor unter anderem Chefredakteur von Stern und Gala. 
Krug hatte in den vergangenen zehn Jahren eine ganze Reihe von Führungspositionen bei Gruner + Jahr inne. Zunächst war er Editorial Director bei G+J Corporate Editors (heute Territory), wo er unter anderem das Lufthansa-Magazin verantwortet. Ab Herbst 2012 war er knapp zwei Jahre Chefredakteur von Gala und von 2014 bis 2018 schließlich Chefredakteur des G+J-Flaggschiffs Stern, wo er seine journalistische Karriere 1989 begonnen hatte.


Ende 2018 gab er die Chefredaktion ab, um sich als "Chefredakteur Neue Geschäftsfelder" um den Ausbau neuer inhaltlicher Geschäftsfelder zu kümmern. Zuletzt arbeitete er für G+J und die Mediengruppe RTL Deutschland an der Konzeption des "Tags der Wahrheit", einem Journalismus-Festival, das aufgrund der Corona-Pandemie ins kommende Jahr verschoben werden musste. 

"Vor zehn Jahren habe ich meine eigene Firma ruhen lassen, um mich den spannenden Projekten von Gruner + Jahr zu widmen, die mir Julia Jäkel anvertraut hat", teilt Krug mit. Nun sei es an der Zeit, sich wieder seiner eigenen Medienproduktion und Bertaungsfirma zu widmen. "Ich bin dem Unternehmen, vor allem aber Julia Jäkel und Stephan Schäfer, sehr dankbar für die fast unendlichen Möglichkeiten, die ich beruflich hatte. Ich bleibe diesem wunderbaren Verlag und seinen tollen Mitarbeitern immer verbunden." 


"Christian Krug ist ein vielfältiger Journalist mit vielen Talenten, so hat er in den vergangenen Jahren in ganz unterschiedlichen Bereichen Verantwortung übernommen. Seine Ideen und seine Überzeugungskraft haben Gruner + Jahr sehr gutgetan", würdigt Gruner+Jahr-Chefin Julia Jäkel Krugs Arbeit. "Für die erfolgreiche und intensive Zeit danke ich ihm sehr herzlich und wünsche Christian für seine Unternehmungen alles Gute."  

Für wen Krug mit seiner Medienproduktionsfirma Krugmedia tätig sein wird, ist nicht bekannt. Zu seinen früheren Kunden zählen unter anderem Gruner+Jahr, Jung von Matt und Stefan Aust. dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats