Edelman Trust Barometer

Das Vertrauen in Medien steigt weiter, doch der Teufel steckt im Detail

   Artikel anhören
Traditionelle Medien werden am seltensten mit Fake News in Verbindung gebracht
© IMAGO / Science Photo Library
Traditionelle Medien werden am seltensten mit Fake News in Verbindung gebracht
Die nicht abreißende Flut der täglichen Neuigkeiten zur Corona-Pandemie stellt die Verbraucher noch immer vor eine harte Belastungsprobe. Wem kann man glauben, wenn es um immer neue Virus-Varianten, Impfstoffverteilung und Öffnungsschritte geht - und wo lauern Fake News? Die jüngste Ausgabe des Edelman Trust Barometers zeigt, dass das Vertrauen in die Institution Medien zwar erneut zugenommen hat. Doch dieses Vertrauen steht offenbar auf sehr wackeligen Füßen.

Für das Frühlings-Update des Edelman Trust Barometers hat die gleichnamige Kommunikationsagentur zwischen dem 30. April und dem 11. Mai 2021 weltweit mehr als 16.800 Verbraucher in 14 Märkten befragt, darunter 12

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats