E-Sports

Pro Sieben Maxx zeigt Virtual Bundesliga live

Die teilnehmenden Vereine der Virtual Bundesliga
© DFL
Die teilnehmenden Vereine der Virtual Bundesliga
E-Sports boomt. Ganz vorne mit dabei ist Pro Sieben Sat 1. Nach der Partnerschaft mit der Plattform eSports.com überträgt die Sendergruppe nun auch ausgewählte Spiele der Virtual Bundesliga, in der 22 Clubs der ersten und zweiten Bundesliga die Meisterschaft in EA Sports FIFA 19 austragen. 
Pro Sieben Maxx überträgt ab dem 17. Januar jeden Donnerstag das Topspiel der Woche live. Dieses wird in einem eigens dafür eingerichteten E-Sport-Studio aufgenommen und im Fernsehen sowie per Internet-Livestream auf Ran.de und Prosiebenmaxx.de ausgestrahlt. Eine Begegnung besteht aus drei Einzelspielen – zwei davon im Modus eins-gegen-eins, das dritte Spiel wird im Modus zwei-gegen-zwei ausgetragen. Moderiert werden die Spiele von Max Zielke.


"E-Sports begeistert unsere junge, männliche Zielgruppe", sagt 
Pro-Sieben-Maxx-Senderchef Daniel Rosemann: "Jetzt starten wir mit einem ordentlichen Kick ins neue Jahr: Mit der neuen 'virtuellen Bundesliga' bauen wir unser E-Sports-Angebot weiter aus und zeigen neun Wochen lang ein Top-Spiel der VBL Club Championship live zur besten Sendezeit." 

Die Live-Übertragungen sind Bestandteil einer Partnerschaft zwischen 7Sports, der Sportbusiness-Unit von Pro Sieben Sat 1 Media und der Deutschen Fußball Liga DFL. 7Sports hat erst vorige Woche eine weitere Partnerschaft im Bereich E-Sports verkündet: Zusammen mit der E-Sports.com AG, die die gleichnamige Plattform betreibt, hat der Konzern das Joint Venture eSports GSA gegründet. Pro Sieben Sat 1 will E-Sports aus der Nische herausholen und als populäre Sportart in Deutschland etablieren. dh

stats