E-Marketer

Online-Videonutzung in Deutschland steigt schneller als erwartet

Mehr als jeder zweite Deutsche schaut Youtube
© HORIZONT
Mehr als jeder zweite Deutsche schaut Youtube
Dass immer mehr Menschen im Internet Videos schauen, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Allerdings steigt die Nutzung von Videoplattformen so rasant, dass selbst Experten ihre Prognosen mittlerweile nach oben korrigieren müssen. 
So werden laut dem jüngsten Digital Video Forecast von E-Marketer bis Ende des Jahres 46,4 Millionen Menschen in Deutschland Onlinevideos schauen. Als "Digital Video Viewers" definieren die Marktforscher dabei Menschen jeden Alters, die mindestens einmal im Monat im Netz Bewegtbildangebote nutzen. Das entspricht 68,8 Prozent der Internetnutzer. Im vergangenen Jahr ging E-Marketer lediglich von 42,5 Millionen Nutzern im Jahr 2018 aus. Bis 2022 wird die Zahl der Nutzer auf knapp 50 Millionen beziehungsweise 72,8 Prozent aller Onliner steigen.


"Die Nutzung von Digitalvideos wächst in Deutschland schneller als erwartet, da die über 55-Jährigen zunehmend Videos auf Facebook, Instagram, YouTube und WhatsApp ansehen", erklärt Oscar Orozco, Senior Forecasting-Analyst bei E-Marketer. "Auch kostenpflichtige OTT-Dienste sind im letzten Jahr enorm gewachsen. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung schaut sich Videos regelmäßig über Dienste wie Amazon Video, Netflix oder Youtube Premium an."
Dei Online-Videonutzung steigt schneller als erwartet
© E-Marketer
Dei Online-Videonutzung steigt schneller als erwartet
Dabei ist Youtube mit 42,4 Millionen Nutzern die beliebteste Plattform: 91 Prozent aller Digital Video Viewers schauen dort regelmäßig Videos. Bezogen auf die Gesamtbevölkerung nutzt mehr als jeder zweite Deutsche das Videoportal von Google. 

Auch die Nutzungsdauer steigt. Diese wird laut E-Marketer bis Ende des Jahres auf rund 40 Minuten täglich (39,6 Minuten) klettern - ein Anstieg um knapp 40 Prozent im Vergleich zu 2017. Allerdings übertrifft die klassische TV-Nutzung mit 65,4 Millionen regelmäßigen Zuschauern (ab 18 Jahren) nach wie vor die Online-Nutzung. "Immer mehr Menschen jeden Alters nutzen sowohl traditionelle als auch digitale Plattformen, um auf die gewünschten TV-, Film- und Videoinhalte zuzugreifen", sagt E-Marketer-Analystin Karin von Abrams. dh
stats