Dschungelcamp-Ersatz

RTL-"Dschungelshow" pfercht Kandidaten in Mini-Haus ein

   Artikel anhören
In diesem Tiny House müssen die Kandidaten jeweils drei Tage ausharren
© TV Now / Stefan Gregorowius
In diesem Tiny House müssen die Kandidaten jeweils drei Tage ausharren
 In der neuen RTL-"Dschungelshow" als Ersatz für das ausgefallene Dschungelcamp in Australien werden mehrere Kandidaten in einem winzigen Häuschen zusammengepfercht. Das extrem überschaubare Heim sei gerade mal 18 Quadratmeter groß, verriet der Sender in Köln.
"Jeweils drei Kandidaten müssen für drei Tage auf engstem Raum im Mini-Häuschen zusammenleben", so RTL. "Nach drei Tagen folgt die zweite Gruppe – und so weiter." Während dieser 72 Stunden gelte es dann Prüfungen zu bewältigen. In dem Haus sind ein Doppelbett und eine Hängematte untergebracht, außerdem gibt es ein nur durch einen Vorhang abgetrenntes Trocken-WC mit Sägespänen und eine Fassdusche sowie einen Kühlschrank und eine elektrische Herdplatte. Das Essen bekommen die Kandidaten durch einen Schleuse ins Haus gereicht. Draußen gibt es einen kleinen Raucherwereich und ein "Tiny Telefon". Bei jedem Wechsel der Bewohner werde das Haus desinfiziert. 


RTL-"Dschungelshow" startet am heutigen Freitag, 15. Januar um 22.15 Uhr bei RTL und wird in Deutschland produziert. Insgesamt treten zwölf mehr oder minder prominente Kandidaten an. Sie bewerben sich in dem Format um einen Platz im nächsten regulären Dschungelcamp 2022 in Australien. Die für Anfang 2021 geplante Ausgabe aus Down Under war wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. dpa/dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats