Diversity mal anders

"Die Vorhersehbarkeit vorherrschender Meinungen führt zu Langeweile"

   Artikel anhören
Sollte Meinungsvielfalt vor allem innerhalb eines Mediums herrschen – oder eher durch unterschiedliche Titel entstehen?
© rangizzz / Fotolia; Montage: HORIZONT
Sollte Meinungsvielfalt vor allem innerhalb eines Mediums herrschen – oder eher durch unterschiedliche Titel entstehen?
Antikonformisten gesucht? Alle reden über Diversity – auch in Verlagen, auch für Redaktionen. Und klar, Vielfalt sollte ebenso für Ansichten gelten. Doch unbedingt innerhalb jedes einzelnen Titels? Oder kann Meinungsvielfalt auch durch das Nebeneinander unterschiedlicher (jeweils eindeutig bis einseitig positionierter) Medien im Wettbewerb entstehen? Binnen- versus Außenpluralismus – die Chefredakteure der deutschen Leitmedien reden Klartext.
Sogar in den sonst so besinnlichen Tagen „zwischen den Jahren“, nach Weihnachten und vor Neujahr, gönnte das Thema der Medienbranche jüngst kaum Ruhe. Diesmal bescherte das „Umweltsau“-Video des WDR

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats