Digital-out-of-Home

Tank & Rast übernimmt Mehrheit an Fleet Ad

Fleet Ad betreibt interaktive Screens in Taxis
Fleet Ad
Fleet Ad betreibt interaktive Screens in Taxis
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Tank & Rast Gruppe hat eine Mehrheitsbeteiligung an Fleet Ad gekauft. Fleet Ad betreibt interaktive digitale Screens in Taxis und wurde 2015 gegründet. Mit der Akqusition will Tank & Rast sein Digitalgeschäft weiter ausbauen. Dazu gehört auch der Digital-out-of-Home-Vermarkter Cittadino Zudem hat Tank & Rast im März den Reise-App-Anbieter From A to B übernommen.
Die Anteile an Fleet Ad gehörten bislang Cologne Invest. Die Grunder von Fleet Ad bleiben weiter mit an Bord und operativ tätig. Fleet Ad kooperiert mit über 3000 Taxis in 20 deutschen Städten und erreicht damit nach eigenen Angaben pro Monat mehr als 40 Millionen Bruttokontakte. In Zukunft soll jedes dritte Taxi in den 25 größten deutschen Städten mit den Tabletsystemen von Fleet Ad ausgestattet sein.


Tank & Rast betreibt digitale Screens in Raststätten und an Autobahnen und baut mit der Übernahme sein Angebot aus. "Mit Fleeet Ad gewinnen wir einen innovativen Anbieter mobiler digitaler Lösungen für unsere Unternehmensgruppe", sagt Karl-H. Rolfes, CEO von Tank & Rast. Und Fleet-Ad-Geschäftsführer und Gründer Semih Stöcker geht davon aus, dass seine Firma "Als Teil der Tank & Rast Familie viele Synergien heben kann". pap
stats