Deutscher Prospekt Award

Das ist die Shortlist der besten Prospekte

   Artikel anhören
Der BVDA hat erneut den Deutschen Prospekt Award verliehen
© BVDA
Der BVDA hat erneut den Deutschen Prospekt Award verliehen
Der Deutsche Prospekt Award des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt. Seine Jury hat die besten Arbeiten gekürt und veröffentlicht jetzt die Shortlist. Sieger und Nominierte gibt der Verband am 27. Oktober bekannt.

Über kaum ein Werbemittel ist in jüngster Zeit so viel diskutiert worden wie über die Prospektwerbung. Das liegt nicht allein daran, dass ihr Energiekrise und Inflation zusetzen oder Verlage fürchten, die Zustellung von Zeitungen und Beilagen nicht mehr stemmen zu können. Es sind vor allem prominente Handelsmarken wie Rewe oder Obi, die jüngst ihren Rückzug aus dem etablierten Werbemittel angekündigt oder bereits vollzogen haben und damit für viel Aufsehen sorgten. Inmitten dieser schwierigen Zeit hat der BVDA den von ihm initiierten Deutschen Prospekt Award in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgelobt und von einer Fachjury die besten Arbeiten auswählen lassen.

„Der Deutsche Prospekt Award würdigt den Einsatz von Herz, Hirn und Leidenschaft für ein Werbemedium, das im Werbemarkt bis heute unterschätzt wird.“
Sebastian Schaeffer, BVDA
Gegenüber der Premiere im vergangenen Jahr fand der Award diesmal eine weit größere Resonanz bei Einreichungsberichtigten, zu denen Werbekunden und Mitgliedsverlage des BVDA gehören. Insgesamt sandten sie 100 Prospekte und Beilagen in vier verschiedene Kategorien ein, das waren 61 mehr als 2021. Die Zahl der einreichenden Werbekunden wuchs von 31 auf 69 – von Desinteresse am Prospekt kann also keine Rede sein.

Namhafte Handelsmarken auf der Shortlist

Ein Blick auf die Shortlist des Awards, die der BVDA nun exklusiv bei HORIZONT veröffentlicht, zeigt außerdem, wie breit das Anbieter-Feld herausgehobener Arbeiten bereits ist. In der Kategorie Klassik Food finden sich mit Aldi Nord und Aldi Süd sowie dem LEH-Marktführer Edeka namhafte Anbieter auf der Shortlist. Insgesamt gingen hier 22 Einreichungen des überregionalen Lebensmitteleinzelhandels (LEH) ein. Die Kategorie Klassik Non-Food, die überregional agierende Non-Food-Handelszweige berücksichtigt, verzeichnete 25 Einreichungen. In ihr schafften der Möbelhändler Segmüller, die Baumarkt-Kette Hagebau, Intersport oder der Haushalts- und Drogeriediscounter Kodi den Sprung in die Shortlist.

Besonders erfreulich fiel die Beteiligung in der Kategorie Regional aus, die die besten Prospekte regionaler und lokaler Werbungtreibender unabhängig von ihrer Branchenzugehörigkeit auszeichnet. Hier gab es die meisten Einreichungen, 42 an der Zahl. Darunter waren auch Werbungtreibende außerhalb des Handels wie die Privatbrauerei Eichbaum, die Saarland Therme oder das Hightech-Unternehmen SVolt. In der neu geschaffenen Kategorie Innovation (11 Einreichungen) wurden Prospekte bewertet, die die analoge und digitale Kundenansprache verbinden und über reine 1:1-Übernahmen hinausgehen. In dieser Kategorie schafften es unter anderem Aldi Nord, Aldi Süd, Edeka Südwest oder Technisat auf die Shortlist.

Award etabliert sich in der Branche

BVDA-Geschäftsführer Sebastian Schaeffer sieht im Wettbewerb ein wichtiges Instrument für das Gattungsmarketing: "Der Deutsche Prospekt Award würdigt den Einsatz von Herz, Hirn und Leidenschaft für ein Werbemedium, das zwar schon lange eines der wichtigsten Kommunikationsmittel im Handelsmarketing ist, aber in seiner Gesamtbedeutung im Werbemarkt bis heute unterschätzt wird." Mit dem Preis will der BVDA als Spitzenorganisation der Anzeigenblattverlage "ein öffentliches Bewusstsein für die außerordentlichen Leistungen der beteiligten Akteure schaffen und Wertschätzung zum Ausdruck bringen", bekräftigt der Verbands-Mann, für den gut gemachte Prospekte und Beilagen mehr als nur solides Handwerk sind: "Visuell und inhaltlich anspruchsvoll gestaltet und auf Effizienz optimiert sind sie ein hochrelevantes Werbemedium. Die vielen Einreichungen namhafter wie auch kleinerer lokaler Unternehmen bestätigen diese Relevanz", glaubt Schaeffer: "Wir freuen uns, damit ein positives Zeichen im Markt zu setzen."
„Gegenüber dem Vorjahr freuen wir uns, dass sich die Anzahl der eingereichten Prospekte vervielfacht hat und sich der Award zu etablieren beginnt.“
Michael Rausch, BVDA
Angesichts der stark gestiegenen Beteiligung zieht Michael Rausch, Vizepräsident des BVDA und Geschäftsführer Beteiligungsunternehmen der Rheinischen Anzeigenblatt/Bonner Anzeigenblatt, ein positives Fazit des Wettbewerbs: "Gegenüber dem Vorjahr freuen wir uns, dass sich die Anzahl der eingereichten Prospekte vervielfacht hat und sich der Award zu etablieren beginnt." Rausch würdigt auch die große Bandbreite der Einreichungen. "Neben eher einfach anmutenden, standardisierten Gestaltungslinien stechen mittlerweile eine Vielzahl der eingereichten Prospekte hinsichtlich ihres kreativen Ansatzes und ihrer teils verblüffend frisch anmutenden Optik als positive Beispiel heraus. Insgesamt bewegt sich das Niveau der Einreichungen auf einem meist hohen Level."

Für den Marketing- und Medienberater Norbert Schmidt, der den Jury-Vorsitz innehat, macht die große Bandbreite der Einreichungen den besonderen Reiz des Prospekt-Oscars aus. "Während in der Kategorie Klassik Food und Klassik Non-Food bekannte überregionale Handels-Gruppen dominieren, die ihre Prospekte mit hochgradig spezialisierten Teams produzieren sowie über viel Know-how und einen ausgefeilten Workflow in der Prospekterstellung verfügen, finden sich in der Kategorie Regional auch kleinere und inhabergeführte Unternehmen. Sie erstellen ihre Prospekte häufig in kleineren Strukturen und mit weniger finanziellen Mitteln. Dadurch verleihen sie ihnen eine sehr eigene Note."

Die Sieger und Nominierten in den vier Kategorien gibt der BVDA am 27. Oktober bei der Abendveranstaltung seiner diesjährigen Herbsttagung in Heilbronn bekannt.

Über die besten Einreichungen hat die elfköpfige Jury in ihrer Sitzung am 16. September entschieden.
„Während in der Kategorie Klassik Food und Klassik Non-Food große Handels-Gruppen mit spezialisierten Teams dominieren, finden sich in der Kategorie Regional auch kleinere Unternehmen, die mit weniger finanziellen Mittel haben, ihren Prospekten aber eine sehr eigene Note verleihen.“
Norbert Schmidt, Jury-Vorsitzender und Marketingberater

Die Juroren

Dirk Engel, freier Markt- und Mediaforscher

Anne Grote, Kommunikation und Presse, Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW)

Babak Kharabi, Geschäftsführer Kodi Diskontläden

Bettina Knape, Pressesprecherin, Leitung Öffentlichkeitsarbeit Bundesverband Druck und Medien (BVDM)

Michael Rausch, Vizepräsident BVDA und Geschäftsführer Beteiligungsunternehmen der Rheinischen Anzeigenblatt/Bonner Anzeigenblatt

Andreas Riekötter, Geschäftsführer IFH Media Analytics

Thomas Sarnowski, Head of Sourcing Marketing & Advertising MediaMarktSaturn Retail Group

Sebastian Schaeffer, Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA)

Norbert Schmidt, Marketing- und Medienberater

Guido Schneider, HORIZONT

Stan Skolnik, Professor für Design, Kommunikationswissenschaften, Marketing IU Internationale Hochschule Hamburg, Geschäftsführer Open Here Werbeagentur. gui

Shortlist Kategorie Klassik Food (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Aldi Nord: Gourmet Weihnachtsbroschüre 2021
  • Aldi Nord: Weinbroschüre Frühjahr 2022
  • Aldi Nord: Wöchentlicher Handzettel KW 25/2022
  • Aldi Süd: Wöchentlicher Prospekt KW19/2022
  • BP Europa: Rewe To Go bei Aral Eröffnungskonzept
  • CAP-Markt: Gesund gegrillt!
  • Edeka Handelsgesellschaft Nord: Weihnachtsbroschüre Edeka Nord
  • Edeka Handelsgesellschaft Südwest: Mein Genuss Flugblatt KW 38/2021
  • Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen: Edeka KW 01/2022
  • Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen: E center KW 40/2021

Shortlist Kategorie Klassik Non-Food (in alphabetischer Reihenfolge)

Shortlist Kategorie Regional (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Beil Optik: Lust auf Brille
  • Edeka Benedikt Paul: 10 Jahre Jubiläum Edeka Paul
  • Edeka Hauguth: Wir feiern 20 Jahre Edeka Hauguth
  • Etges & Dächert Baustoffe: Galabau Katalog 2022
  • Heilbronner-Hohenloher-Haller-Nahverkehr: Haltepunkt
  • Pfalzwerke: Familienkalender 2022
  • Privatbrauerei Eichbaum: Eichbaum aktuell - Kundenzeitung der Privatbrauerei Eichbaum
  • Saarland Therme: Saarland Therme Magazin
  • SVolt Energy Technology Europe: SVolt Infomagazin
  • Wasgau Frischwaren: Wasgau - Die Bauzeitung

Shortlist Kategorie Innovation (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Aldi Nord: Digitale Broschüre Geschenkideen für Kinder 2021
  • Aldi Süd: Wöchentlicher Prospekt KW 26/2022 (Digital)
  • Bären Apotheke + Stern Apotheke: Aprilangebote für flotte Hasen
  • dm Drogerie Markt: dm - Kundenfindungs-Broschüre "Alles, was Deine Schönheit unterstreicht"
  • Edeka Handelsgesellschaft Südwest, Edeka Kohler: Umstellungswerbung Real/Marktkauf Kohler
  • Matratzen Concord: Matratzen Concord Sale / Prospekt Januar 2022
  • Ökoworld AG: Versiko
  • TechniSat Digital: TechniBerlin.de - Der exklusive Onlineshop aus der Hauptstadt
    stats