Special

Dunja Hayali stellt zurzeit ihr neues Buch "Haymatland: Wie wollen wir zusammenleben?" vor
Jennifer Fey
Deutscher Medienkongress

Speaker-Update: Hayali, Lippe, Schrickel, Westermann

Dunja Hayali stellt zurzeit ihr neues Buch "Haymatland: Wie wollen wir zusammenleben?" vor
Sie ist Top-Moderatorin, Journalistin und unermüdliche Kämpferin für Toleranz und Offenheit: Dunja Hayali gehört im Januar zu den Gästen des Deutschen Medienkongresses 2020. Als weitere Speaker sind bestätigt: Caroline Lippe, Head of Marketing Philips Market DACH, Rolf Schrickel, Geschäftsführender Gesellschafter Kommunikationsagentur Butter, und Carl-Frank Westermann, Managing Director WESOUND.
von Klaus Janke Donnerstag, 05. Dezember 2019
Alle Artikel dieses Specials
X
Kaum eine TV-Persönlichkeit zeichnet sich so stark durch gesellschaftliches Engagement aus wie Dunja Hayali. Die gebürtige Westfälin mit irakisch-christlichen Eltern präsentiert seit 2010 das ZDF-Morgenmagazin. Darüber hinaus moderiert sie das monatliche Talkmagazin „Dunja Hayali“ und das „Aktuelle Sportstudio“. Ihre berufliche Karriere verbindet Hayali mit dem Einsatz für gesellschaftliche und soziale Belange. So unterstützt sie den Verein „Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland“, ist Mitglied im Aufsichtsrat von „Save the Children“ und Schirmherrin des Vereins VITA, der Menschen mit körperlicher Behinderung Assistenzhunde zur Verfügung stellt.


Für ihr Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus wurde sie von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Aktuell ist Dunja Hayali mit ihrem neuen Buch „Haymatland: Wie wollen wir zusammenleben?“ auf Lesetour. Beim Deutschen Medienkongress in Frankfurt spricht sie im Rahmen des Chefredakteurs-Circle.
Caroline Lippe verantwortet das Marketing von Philips im deutschsprachigen Raum
© Philips
Caroline Lippe verantwortet das Marketing von Philips im deutschsprachigen Raum
Auf der Main Stage wird Caroline Lippe auftreten, die seit Juli 2019 das Marketing von Philips im deutschsprachigen Raum steuert. Die neue Positionierung des Konzerns hat noch ihr Vorgänger Thomas Schönen geprägt: Philips tritt immer stärker als Gesundheitsmarke auf, nicht zuletzt mit dem neuen Geschäftsfeld Sports & Health Solutions, in dessen Mittelpunkt sportmedizinische Leistungszentren stehen. Lippe ist bereits seit 2001 für Philips tätig und kennt den Konzern entsprechend gut. Nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau bekleidete sie Positionen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Qualität und Consumer Experience & Engagement Management. Zuletzt kümmerte sich die passionierte Triathletin und Skifahrerin als Director Consumer Care DACH im Bereich Personal Health um die Optimierung von Consumer Experience und Kundenbetreuung.
Butter-Geschäftsführer Rolf Schrickel: „Mitarbeiter fragen heute immer stärker danach, welchen Werten sich ein Unternehmen verpflichtet fühlt.“
© Butter
Butter-Geschäftsführer Rolf Schrickel: „Mitarbeiter fragen heute immer stärker danach, welchen Werten sich ein Unternehmen verpflichtet fühlt.“
Auf eine ähnliche lange Zeit im Unternehmen kann Rolf Schrickel zurückblicken. Er begann seine Karriere bei den Agenturen BBDO und BMZ FCA, bevor er 1999 als Geschäftsführender Gesellschafter zu Butter nach Düsseldorf wechselte. Schrickel beschäftigt sich intensiv mit der Frage, wofür Unternehmen stehen und was sie antreibt. „Mitarbeiter fragen heute immer stärker danach, welchen Werten sich ein Unternehmen verpflichtet fühlt“, sagt der Beratungschef. „Und Verbraucher wollen ebenfalls wissen, wie ein Unternehmen denkt und handelt, dessen Produkte sie kaufen.“ Er warnt aber davor, den sogenannten Purpose einfach in der Marketingabteilung zu entwickeln: „Wenn ein Unternehmenszweck wirklich Kraft entfalten und dauerhaft tragen soll, muss er aus dem Innersten des Unternehmens kommen.“ In Frankfurt spricht Schrickel – natürlich – auf der Purpose Stage.
WESOUND-Chef Carl-Frank Westermann weiß, wie Marken klingen sollten
© WESOUND
WESOUND-Chef Carl-Frank Westermann weiß, wie Marken klingen sollten
Carl-Frank Westermann ist in der Branche als „Soundprofessor“ bekannt. Er weiß, wie eine Marke klingen sollte und bringt dieses Wissen als geschäftsführender Gesellschafter bei WESOUND ein, einer Agentur für Auditive Markenentwicklung. Dort berät er Marken wie Bayer, Audi, Manner, Seat, Real, Ferrero, DFL Bundesliga und Covestro. Seine Aufgabe: akustische Auftritte schaffen und damit die ganzheitliche Markenwahrnehmung schärfen. Westermann, dessen Arbeiten mehrfach ausgezeichnet wurden, verantwortete von 2000 bis 2011 als Creative Director den Bereich Sound Branding bei der Branding Agentur Meta Design. Er ist Mitglied in der Jury des Deutschen Radiopreises und des Deutschen Podcasts. In Frankfurt hören ihn die Besucher des Deutschen Medienkongresses auf der Voice Stage.
DMK 2020
Der 12. Deutsche Medienkongress findet am 29. und 30. Januar 2020 in der Alten Oper Frankfurt statt. Das zweitägige Branchentreffen liefert News, Trends und Inspiration von Unternehmenslenkern, Querdenkern und kreativen Köpfen aus Unternehmen, Medien und Agenturen. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung ist die Verleihung des HORIZONT Award an die Männer und Frauen des Jahres 2019. Alle Informationen gibt es auf der Website des Deutschen Medienkongresses. Der Frühbucherpreis für die Teilnahme beträgt 999 Euro (zzgl. Mwst.). Die Anmeldung berechtigt gleichzeitig zum kostenfreien Besuch des HORIZONT Award. Veranstalter des Deutschen Medienkongresses 2020 sind HORIZONT und dfv Conference Group.



stats