DAZN-Chefs de Buhr und Gruber im Interview

"Sportliches Know-how lässt sich nicht einfach einkaufen - das muss man leben!"

   Artikel anhören
Am Ball: Dazn überträgt in der kommenden Bundesliga-Saison 2021/22 die Freitags- und Sonntagsspiele, dazu kommen etwa 90 Prozent aller Begegnungen der Uefa Champions League
© Imago / Markus Ulmer
Am Ball: Dazn überträgt in der kommenden Bundesliga-Saison 2021/22 die Freitags- und Sonntagsspiele, dazu kommen etwa 90 Prozent aller Begegnungen der Uefa Champions League
Gekickt hat Thomas de Buhr schon als Kind, beim ostfriesischen Verein Concordia Ihrhove. Haruka Gruber wiederum hat mit dem "Kicker" deutsch gelernt. Jetzt kommt ihre Leidenschaft für Sport dem Streamingdienst DAZN zugute. Im Interview mit HORIZONT sprechen der Geschäftsführer und sein Vermarktungschef über ihren Weg zur Nummer 1, die spannendsten neuen Angebote für Nutzer und Tränen vor dem heimischen TV-Bildschirm.

Gleich vorab: Vergossen werden diese nicht wegen der aktuellen Marktposition von DAZN. In der kommenden Saison 2021/22 wird die Fußball-Bundesliga am Freitag und Sonntag ausnahmslos bei dem Streaming-Angebot zu sehen sein, dazu kommen etwa 9

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats