Cyber-Angriff

Wie Funke mit den Folgen kämpft – und wie andere Verlage gegen Attacken aufrüsten

   Artikel anhören
Cyber-Security-Experte Pim Takkenberg (Northwave) mit seinem Team beim Einsatz bei Funke
© Frank Preuß
Cyber-Security-Experte Pim Takkenberg (Northwave) mit seinem Team beim Einsatz bei Funke
Der kriminelle Hacker-Angriff auf die Funke Mediengruppe kurz vor Weihnachten schreckt auch andere Verlage auf – die nun ihre eigenen IT-Schutzmaßnahmen verbessern. Doch namentlich auftauchen in diesem Kontext möchte kaum ein Haus, vor allem aus einem bestimmten Grund. Unterdessen kämpft Funke weiter mit den Folgen der Attacke, die auch das Werbegeschäft trifft. Zwar nur Teile davon – dies aber umso härter.
Neun große Zeitungs- und Publikumsverlage hat HORIZONT in dieser Woche zu dem Thema befragt. Einzelne von ihnen wollen dazu gar nichts sagen, ohne Begründung, wegen „Urlaub der IT-Kollegen“ oder weil man „keine si

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats