Cross-Device-Bridge

Seven-One ermöglicht erstmals geräteübergreifende Kampagnenplanung

   Artikel anhören
Seven-One-Kunden können ab sofort TV, Online und Mobile geräteübergreifend buchen
© Seven-One
Seven-One-Kunden können ab sofort TV, Online und Mobile geräteübergreifend buchen
Über nur noch eine Brücke musst du gehen: Seven-One Media launcht seine Cross-Device-Bridge und ermöglicht damit erstmals eine geräteübergreifende Planung und Aussteuerung von TV- und Digitalkampagnen. Insgesamt 37 Millionen Haushalte will der Pro-Sieben-Sat-1-Vermarkter damit künftig adressieren – und im Wettkampf gegen die US-amerikanischen Digitalplattformen Punkte gutmachen.
Für die Crossmedia-Planung ist es "ein Meilenstein", sagt Thomas Wagner, Chief Sales Officer der Seven-One Entertainment Group, und "die Antwort auf die zentralen Media-Fragestellungen" der letzten Zeit: Üb

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats