Content Marketing

Paukenschlag bei Territory: Soheil Dastyari geht, Sandra Harzer-Kux übernimmt

   Artikel anhören
Geht: Soheil Dastyari
© Territory
Geht: Soheil Dastyari
150 Millionen Euro Umsatz, 1.000 Mitarbeiter - Territory gehört zu den absoluten Dickschiffen in der deutschen Agenturszene. An die Spitze der Content-Agentur von Gruner + Jahr rückt jetzt Sandra Harzer-Kux. Die 47-Jährige steigt damit zu einer der wichtigsten Frauen in der deutschen Werbeindustrie auf.
Dass Soheil Dastyari nach drei Jahren seinen Hut nimmt, ist zum Teil eine Überraschung und zum Teil auch wieder nicht. Dastyari, der zuvor als Verlagschef unter anderem für den Stern verantwortlich war, hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, nach getaner Mission eine neue Aufgabe in Angriff nehmen zu wollen.


Überraschend ist aber der Zeitpunkt - von langer Hand vorbereitet wirkt das Revirement nicht gerade. Auch bemerkenswert: Dastyari verlässt nicht nur Territory, sondern auch Gruner + Jahr. "Ich durfte gemeinsam mit tollen Kollegen immer wieder Neues verwirklichen, neue Geschäftsfelder erschließen und so meinen Beitrag zur Transformation von Gruner + Jahr leisten. Für die Möglichkeit dazu und für das in mich gesetzte Vertrauen bin ich überaus dankbar", lässt sich Dastyari in einer Pressemitteilung zitieren. 

Übernimmt: Sandra Harzer-Kux
© Guido Rottmann
Übernimmt: Sandra Harzer-Kux
Was bedeutet der Aufstieg von Harzer-Kux? Für das Unternehmen ist die Personalie fraglos eine gute Nachricht. Dastyari gilt als überaus fähiger Manager, hatte im Unternehmen aber nicht nur Freunde. Harzer-Kux wiederum kennt das Content-Geschäft aus dem Effeff, bildete zusammen mit Dasytari und Stefan Postler das Gründer-Team von Territory und gilt als überzeugte Teamplayerin. Letzteres bedeutet auch: Die Unternehmenskultur von Territory wird sich mit dem Wechsel an der Spitze tiefgreifend verändern. Im operativen Geschäft stehen die Zeichen dagegen auf Kontinuität, waren doch bisher schon Harzer-Kux und Postler hier die wichtigsten Protagonisten.


Julia Jäkel, CEO von Gruner + Jahr, würdigt Dastyari in einer Stellungnahme für seinen Innovationsgeist und seine Gestaltungskraft. Gemeinsam mit einem schlagkräftigen Team habe er "ein wahres Erfolgsunternehmen der Content Communication" gegründet. "Für diese Leistung danke ich Soheil von Herzen, ebenso für seinen Einsatz und seine ungezählten Impulse, die ihm G+J über all die Jahre verdankt. Wir wünschen ihm alles nur denkbar Gute für die Zukunft", so Jäkel weiter. 

Meist gelesen auf Horizont+
Dass
Sandra Harzer-Kux die richtige Frau an der Spitze der Agentur ist, daran hat sie keine Zweifel. "Sie ist Treiberin, Ermöglicherin und Weiterdenkerin. Sie ist Kopf und Seele der Agentur, überaus geschätzt bei unseren Kunden ebenso wie bei den Kolleginnen und Kollegen", sagt Jäkel über die Managerin. 

Wie Harzer-Kux ihren neuen Job angeht, was von ihr zu erwarten ist und wie sie die Entwicklung von Content Marketing in Deutschland einschätzt, erläutert sie in einem Exklusiv-Interview, das HORIZONT Online ab 14 Uhr veröffentlicht. js
stats