Condé Nast

Warum Deutschlandchefin Jessica Peppel-Schulz den Verlag nach zwei Jahren verlässt

   Artikel anhören
Jessica Peppel-Schulz verlässt Condé Nast Ende Mai
© Gert Krautbauer
Jessica Peppel-Schulz verlässt Condé Nast Ende Mai
Jetzt wird es offiziell – und Ende dieses Monats vollzogen: Jessica Peppel-Schulz, erst seit zwei Jahren als Deutschland-CEO bei Condé Nast, verlässt das Verlagshaus Ende Mai schon wieder. Angedeutet hatte sich dies bereits zum Jahreswechsel. Denn gelenkt wird die Münchner Germany-Dependance seitdem aus London.

Am Montagmorgen hat Peppel-Schulz ihren Abschied im Rahmen der üblichen "Morning Briefing"-Videokonferenz intern verkündet. Ein Verlagssprecher bestätigt dies auf Anfrage. In einer Mail an Mitarbeiter, die HORIZONT

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats