BVDA

Starker Auflagenrückgang bei Anzeigenblättern durch Corona

   Artikel anhören
"Es ist fünf nach zwölf": BVDA-Geschäftsführer Jörg Eggers
© Björn-Arne Eisermann
"Es ist fünf nach zwölf": BVDA-Geschäftsführer Jörg Eggers
Die Auflage von kostenlosen Anzeigenblättern in Deutschland ist nach Verbandsangaben wegen der Corona-Pandemie stark rückläufig. Die Gesamtauflage der kostenlosen Wochenzeitungen sei 2020 im Vergleich zum Vorjahr um knapp 30 Prozent zurückgegangen, teilte der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) am Mittwoch in Berlin mit.

Grund sei ein "dramatischer Umsatzrückgang" infolge der Corona-Krise, in der viele Anzeigen storniert oder erst gar nicht gebucht worden seien. "Die ausschließlich werbefinanzierte lokale Mediengattung fordert dringend wirksame staatlic

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats