Burda

Focus spart sich die Kultur

   Artikel anhören
Die aktuelle Ausgabe des Focus
© Focus
Die aktuelle Ausgabe des Focus
Das Burda-Magazin Focus entledigt sich des kompletten Ressorts "Kultur & Leben". Das erfuhren die Mitarbeiter am Donnerstag in einer Videoschalte mit Vorstand Philipp Welte. Betroffen sind neun Mitarbeiter.

Schaut man sich im gedruckten Focus das Impressum an, füllt es kaum noch eine halbe Seite. Schon unter Robert Schneiders Vorgänger Ulrich Reitz ging das Magazin aus dem Hause Burda dazu über, die Zahl der Redakteure zu beschneiden.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats