Bundesliga-Spiele im Einzelabruf

Sky und Onefootball bestätigen Content-Kooperation

Lucas von Cranach ist CEO und Gründer von Onefootball
© zVg.
Lucas von Cranach ist CEO und Gründer von Onefootball
Sky und Onefootball haben Gerüchte bestätigt, wonach sich die beiden Unternehmen auf eine Content-Kooperation geeinigt haben. So zeigt Onefootball ab dem kommenden Wochenende wie vermutet Spiele der 2. Fußball-Bundesliga und des DFB-Pokals auf Pay-per-View-Basis. Dabei werden für den Nutzer 3,99 Euro pro Spiel fällig, die über iTunes oder den Google-Play-Store abgerechnet werden.
Über die Zusammenarbeit des Pay-TV-Unternehmens mit der Fußball-Plattform hatte Bloomberg bereits vergangene Woche berichtet. Früher bestand das Abgebot von Onefootball im Wesentlichen aus Nachrichten, Daten und Statistiken. "Das Angebot von Live-Spielen komplettiert nun das Fan-Erlebnis", sagt CEO und Gründer Lucas von Cranach.


Bereits im Frühjahr hatte das 2009 in Berlin gegründete Unternehmen eine vergleichbare Partnerschaft im Ausland geschlossen. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Sport-Entertainment-Anbieter Eleven Sports zeigt Onefootball in Großbritannien Spiele aus Spaniens oberster Spielklasse La Liga im Einzelabruf, in Italien werden Spiele aus der 3. Liga gestreamt. Auf der Insel verlangt Onefootball dafür 2,99 britische Pfund, umgerechnet 3,25 Euro.

Die Zusammenarbeit mit Sky geht jedoch über den Live-Bereich hinaus: Neben den Live-Spielen können die Nutzer auch Highlight-Clips der englischen Premier League bei Onefootball abrufen. Auch für diese Liga liegen die Rechte bei Sky. Die Clips stehen am Folgetag der jeweiligen Partie ab 01:00 Uhr zur Verfügung.


Sky wiederum erhofft sich durch den Onefootball-Deal Zugang zu einer Zielgruppe, die bislang für ein komplettes Abo oder auch für die ab zehn Euro startenden Sky-Tickets nicht zu haben war: "Mit dieser innovativen Distributionsform unterstreichen wir einmal mehr unsere digitale Kompetenz und erreichen auf diesem Wege insbesondere die jungen und preissensitiven Fußballfans, die wir so an die Marke Sky heranführen und unsere erstklassigen Fußballübertragungen für sie dort erlebbar machen, wo sie sich über Fußball informieren", sagt Hans Gabbe, Senior Vice President Sports Rights & Commercialization bei Sky Deutschland.

Onefootball erreicht nach eigenen Angaben weltweit 30 Millionen Fußballfans, monatlich nutzen 10 Millionen Kunden die App. Für das Angebot werden Unternehmensangaben zufolge 20.000 Nachrichtenquellen ausgewertet, außerdem unterhält man ein eigenes Nachrichten- und Video-Studio. ire
stats