Special

Die Motive sind bei Bild, Facebook und den Werbeflächen von Wall zu sehen
Initiative gegen Corona
"Bring Corona nicht zur Oma"

Bild, Wall und Facebook unterstützen Aufklärungskampagne gegen Corona

Die Motive sind bei Bild, Facebook und den Werbeflächen von Wall zu sehen
Die Zahl der Initiativen und Kampagnen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird täglich größer. Nun hat auch das Gesundheitsunternehmen Noventi eine Aufklärungskampagne gegen Corona gestartet. Unterstützt wird das Unternehmen dabei von Bild, dem Außenwerber Wall und Facebook. Der Taxi-Vermarkter Taxi-AD stellt derweil Werbeflächen für die Aktion #WirBleibenZuhause des Bundesgesundheitsministeriums zur Verfügung. 
von David Hein Dienstag, 24. März 2020
Alle Artikel dieses Specials
X
Die Kampagne startet mit drei Motiven, die auf die Risiken und Präventionsmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus aufmerksam machen sollen. Auf dem Motiv "Bring Corona nicht zur Oma" wird vor allem auf das besondere Gesundheitsrisiko für ältere Menschen hingewiesen. Das zweite Motiv ruft dazu auf, sich häufig und gründlich die Hände zu waschen, das dritte wirbt für Apps, mit denen Medikamente in der Apotheke vorbestellt werden können. So sollen unnötige Wege eine Überlastung der Apotheken verhindert werden. Für die Konzeption und Umsetzung der Kampagne ist die Münchner Agentur Avantgarde zuständig.

Covis-19: Noventi startet Initiative gegen Corona


Die Noventi Group, eigenen Angaben zufolge Marktführer im Bereich Apotheken-Warenwirtschaft und Abrechnung im Gesundheitswesen, versorgt zunächst 19.000 Apotheken mit den Plakaten. Die Motive werden außerdem bei der Bild und der Bild am Sonntag, den digitalen Werbeflächen von Wall und bei Facebook zu sehen sein. Die Motive verweisen zudem auf die Website Initiative-gegen-corona.de


"In diesen bewegten Zeiten sind wir ganz besonders dazu aufgefordert, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb haben wir mit starken Partnern die 'Initiative gegen Corona' ins Leben gerufen", erklärt Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender von Noventi Health. "Wir möchten aktiv dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, da nur so eine Eindämmung erreicht werden kann. Daher rufen wir alle Medien und die deutsche Bevölkerung auf: Schließen Sie sich der 'Initiative gegen Corona' an, sprechen Sie darüber und teilen Sie die Motive der Kampagne in den sozialen Netzwerken."

"Information und Aufklärung sind wichtige Bausteine bei der Bekämpfung von Covid-19", betont auch Stefan Betzold, Geschäftsführer Axel Springer News Media National Digital: "Deutschlands größte Medienmarke Bild unterstützt als Medienpartner Noventi gerne bei dieser gesellschaftlich so wichtigen 'Initiative gegen Corona' und zeigt die Kampagnen-Motive der Initiative in Bild und Bild am Sonntag sowie auf Bild.de. Wir rufen auch dazu auf: Bleiben Sie zuhause und schützen Sie damit sich und Ihre Mitmenschen." 


Taxi-AD, das Werbeflächen auf Taxis vermarktet, unterstützt unterdessen die Informationskampagne des Bundesgesundheitsministeriums, die unter dem Motto #WirBleibenZuhause dazu aufruft, seine sozialen Kontakte einzuschränken. Der Vermarkter stellt Werbeflächen mit einem Gegenwert von 100.000 Euro zur Verfügung. Die Kampagne soll vor allem Menschen erreichen, die noch im öffentlichen Raum unterwegs sind.

Den Kontakt hat Raphael Brinkert vermittelt: "Taxi-AD ist seit Jahren ein guter Partner, auf den ich gerne immer wieder zurückgreife, wenn ich schnell und effizient viele Menschen erreichen will. Sei es für Kampagnen großer Marken, sei es aber auch für soziale Kampagnen, bei denen ich ebenfalls auf schnelle und wirksame Präsenz angewiesen bin", erklärt Brinkert. "Großartig und danke, dass Taxi-AD immer eine große soziale Verantwortung zeigt - auch hier wieder!" dh 
Taxi-AD / Wir bleiben zu Hause
© Taxi-AD
Taxi-AD / Wir bleiben zu Hause
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats