Special

BLM-Chef Siegfried Schneider
Branchenevent

Medientage München finden als Digital-Konferenz statt

BLM-Chef Siegfried Schneider
Die Medientage München werden in diesem Jahr als einwöchige Digital-Konferenz stattfinden. Auch die begleitende Messe wird als virtuelle Expo im Internet realisiert. Je nach aktueller Lage könnten im Oktober auch kleinere "physische Events" stattfinden. Das teilten die Veranstalter am Dienstag mit.
von David Hein Dienstag, 12. Mai 2020
Alle Artikel dieses Specials
X
Damit fällt ein weiteres traditionsreiches Branchentreffen der Corona-Pandemie zum Opfer - zumindest als klassische Vor-Ort-Veranstaltung. Denn die Veranstalter sind bemüht, die Medientage als eine der wichtigsten Medienmessen des Jahres digital zu realisieren. Insgesamt sind im Zeitraum vom 24. bis zum 30. Oktober unter dem Motto "This is Media Now" über 100 digitale Vorträge, Interviews, Master Classes und Networking Sessions geplant. 


"Das Team der Medientage München hat ein starkes und innovatives Konzept entwickelt, damit sich die Branche trotz der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr austauschen kann", erklärt Florian Herrmann, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Medien. Die Medien seien "ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen und wirtschaftlichen Lebens unserer Gesellschaft". Daher unterstütze man die Branche gerade jetzt bei ihren derzeitigen Herausforderungen. "Die digitalen Medientage München 2020 leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung neuer, zukunftsgerichteter Formate und schaffen Raum für Diskussion auf ganz neue Art und Weise." 

„Auch wenn wir bedauern, dass wir die Teilnehmer und Partner in diesem Jahr nicht persönlich treffen können, sind wir überzeugt, dass es aktuell wichtiger ist denn je, sich über die Entwicklungen in der Branche auszutauschen.“
Siegfried Schneider
Die traditionellen Gipfel wie der Medientage-Gipfel zum Auftakt, der TV-Gipfel und der Audio-Gipfel sowie der Journalism Summit sollen auch in diesem Jahr in digitaler Form stattfinden. Daneben gibt es zu den insgesamt zwölf Themen-Schwerpunkten jeden Tag von 13 bis 19 Uhr jeweils zwei parallele "Konferenz-Tracks". Zusätzlich gibt es in diesem Jahr Online-Live-Events aus den Bereichen Medien, Kultur und Musik. 


"Auch wenn wir bedauern, dass wir die Teilnehmer und Partner in diesem Jahr nicht persönlich treffen können, sind wir überzeugt, dass es aktuell wichtiger ist denn je, sich über die Entwicklungen in der Branche auszutauschen", erklärt Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). "Auf das enorme Bedürfnis ihrer Audiences haben Medienhäuser schnell und flexibel mit digitalen Innovationen reagiert. Eine Lernphase, von der sie auch über die Krise hinaus profitieren können und die einen großen Push in Richtung nachhaltige Zukunftsfähigkeit bedeuten kann. Deswegen planen wir sieben Tage des Denkens, Planens und Machens, um gemeinsam die Zukunft der Medien gestalten zu können." 

Weitere Informationen zum Programm, zu den Speakern und zu den Tickets gibt es auf der Website der Medientage Münchendh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats