Branchenevent

Das war die erste Kicker Convention

Mehr als 100 Gäste kamen zur ersten Kicker Convention
© Christian Horn
Mehr als 100 Gäste kamen zur ersten Kicker Convention
Mehr als 100 Gäste zur Premiere – und das an einem Tag, an dem die Lufthansa streikte: Die Macher der ersten Kicker Convention zogen ein zufriedenes Fazit der Veranstaltung, die vergangene Woche an der Messe Nürnberg stattfand. HORIZONT unterstützte die Kicker Convention als Medienpartner.

Mit der Kicker Convention wollen die Macher um Kicker-Chefredakteur Jörg Jakob sowie die NürnbergMesse eine neue, relevante Plattform für Austausch zu Sportbusiness-Themen zu schaffen. Das Thema E-Sports war für die Premieren-Veranstaltung sicher gut gewählt, wie der Auftaktvortrag von Professor Matthias Fifka von der Universität Erlangen-Nürnberg zeigte: Die Umsätze in diesem Bereich sollen von weltweit 779 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2022 ansteigen. In Deutschland werden die Erlöse der Prognose zufolge von 70 auf 180 Millionen Euro zulegen.



E-Sports im Fokus: Eindrücke von der Kicker Convention in Nürnberg


Dass es Fifkas Analyse zufolge weltweit rund 650 Millionen E-Sports-Zuschauer gibt – darunter fast 300 Millionen, die als Enthusiasten gelten -, ist eine Entwicklung, vor der sich auch die Fußball-Bundesliga nicht verschließen kann. Auf der Bühne stellte Andreas Heyden, Chef der DFL-Tochter DFL Digital Sports, die Strategie des ligaeigenen Wettbewerbs Virtual Bundesliga vor. Mit Sebastian Seifert vom 1. FC Nürnberg und Christopher Schielke VfL Wolfsburg erläuterten zudem zwei Clubvertreter, warum sie auf E-Sports setzen, um neue Zielgruppen zu erschließen und zusätzliche Sponsoren zu gewinnen.

Für viele Teilnehmer noch recht unbekannt dürfte Twitch sein. Die Amazon-Tochter gilt als eine der wichtigsten Anlaufstellen für E-Sports-Fans. Auch in Deutschland gewinnt die Streaming-Plattform zunehmend an Relevanz, wie Sumi Chumpuree-Reyntjes, Sales Director DACH bei Twitch, erläuterte. Demnach hat die Twitch-Nutzung, gemessen in Zahl der "Monthly Unique Devices", hierzulande gegenüber dem Vorjahr um 41,1 Prozent auf rund 11,2 Millionen zugenommen.


Neben Wissenstransfer stand bei der Kicker Convention das Networking der Teilnehmer untereinander im Vordergrund – und auch Unterhaltung war geboten. So konnten sich die Teilnehmer selbst an der Konsole bei Fifa 20 ausprobieren. Zudem waren aktive E-Sportler des 1. FC Nürnberg und der Greuther Fürth anwesend, um eines der ältesten Derbys im deutschen Fußball virtuell nachzubilden.
"Wir freuen uns über den regen Zuspruch zur ersten Kicker Convention", resümiert Nicolai Fröba, Leiter Kicker Convention bei der NürnbergMesse. "Ziel war es, den E-Sport und seine Rolle im Sportmarketing anhand von Best Practices bekannt zu machen. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zum intensiven Dialog. Im nächsten Schritt werten wir gemeinsam mit unserem Partner Kicker/Olympia Verlag die Ergebnisse aus und planen die Weiterentwicklung des Veranstaltungsformats." hor

stats