Bitkom, Eco & Co.

Das sagen die Branchenverbände zum Koalitionsvertrag der Ampel

   Artikel anhören
Bitkom-Präsident Achim Berg sieht "eine Fülle guter Ansätze" im Koalitionsvertrag
© Bitkom
Bitkom-Präsident Achim Berg sieht "eine Fülle guter Ansätze" im Koalitionsvertrag
Die Ampel-Parteien haben zügig und bemerkenswert geräuschlos einen Koalitionsvertrag ausgehandelt. Dieser verspricht Aufbruch und Modernisierung, Schwerpunkte des 177-seitigen Vertragswerks sind unter anderem Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Die Branchenverbände bewerten den Koalitionsvertrag sehr unterschiedlich: Während der Bitkom "eine Fülle guter Ansätze" erkennt, bedauert Eco, dass sich die Ampel nicht zur Schaffung eines eigenen Digitalressorts durchringen konnte. Die Produzentenallianz sieht ihre Kernforderungen dagegen erfüllt. 
Die Digitalisierung von Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft ist aus wirtschaftlicher Sicht sicherlich die größte Herausforderung für die kommende Regierung. Die Digitalisierung ist künftig integraler Bestandteil des Verkehrsm

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats