Der Streamingdienst DAZN zeigt ab der kommenden Saison erstmals Bundesligaspiele live
© Fotolia
Der Streamingdienst DAZN zeigt ab der kommenden Saison erstmals Bundesligaspiele live
Dicke Überraschung in der Fußball-Sommerpause: Wie die Bild berichtet (Paid), hat Eurosport seine TV-Rechte für die Bundesliga verkauft. Demnach soll sich der Streamingdienst DAZN für rund 70 Millionen Euro die Rechte gesichert haben und von der neuen Saison an unter anderem alle Freitagspartien live zeigen. Von Eurosport, DAZN und der Deutschen Fußball-Liga gab es bisher noch keine Bestätigung für den Deal.
Der Rechtewechsel wurde der Deutschen Presse-Agentur am Mittwochabend aus Verhandlungskreisen bestätigt. Demnach soll sich der Streamingdienst DAZN die Rechte gesichert haben und von der neuen Saison an über 40 Spiele live zeigen. Susanne Aigner-Drews, die Geschäftsführerin des Mutterkonzerns Discovery Deutschland, sagte auf dpa-Anfrage: "Kein Kommentar. Ich habe das auch gerade erst gelesen."


Eurosport zeigt seit 2017 im deutschsprachigen Raum auf seinen Bezahl-Plattformen pro Saison jeweils insgesamt 40 Spiele der Fußball-Bundesliga - 30 Partien am Freitag, jeweils fünf am Sonntag und Montag. Im Angebot waren zudem alle Relegationspartien für die erste und zweite Liga. Ende Juni war bekannt geworden, dass der beliebte Bundesliga-Experte Matthias Sammer, der bei jeder Liveübertragung dabei war, Eurosport nach zwei Saisons wieder verlässt. "Ich habe für mich persönlich und für meine Familie die Entscheidung getroffen, künftig beruflich etwas kürzer zu treten", so Sammer damals. Der ehemalige Nationalspieler kündigte aber an, Eurosport in "beratender Funktion" verbunden zu bleiben. tt (mit dpa-Material)
stats