Artikel anhören
Die Zentrale der RTL Group in Luxemburg
© RTL Group
Die Zentrale der RTL Group in Luxemburg
Die RTL-Gruppe schaut nach dem Gewinneinbruch im Corona-Jahr 2020 zuversichtlich auf das laufende Jahr. Die Erlöse sollen aus eigener Kraft um rund 8 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro steigen, wie RTL am Freitag in Luxemburg bei der Vorlage endgültiger Jahreszahlen mitteilte. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebita) soll um rund 14 Prozent auf 975 Millionen Euro zulegen. Beide Werte würden damit aber unter denen des Vor-Corona-Jahres 2019 liegen.

Im vergangenen Jahr sank der Umsatz der RTL Group um 9,5 Prozent auf 6,02 Milliarden Euro. Als Grund gibt der TV-Konzern vor allem gesunkene TV-Werbeerlöse und geringere Erlöse aus dem Produktionsgeschäft an. Vor allem im 2. Quartal

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats