Bei Sky

"Game of Thrones" erzielte über 11 Millionen Abrufe

"Game of Thrones" erzielte zum Abschluss noch einmal Top-Quoten
© HBO
"Game of Thrones" erzielte zum Abschluss noch einmal Top-Quoten
Die finale Staffel von "Game of Thrones" hat auch über die digitalen Verbreitungswege abgeräumt. Allein über die Plattformen von Sky erzielte die achte Staffel über 11 Millionen Abrufe. Im Schnitt kam jede der sechs letzten Folgen auf eine Reichweite von über 3 Millionen Zuschauern. 
Insgesamt registrierte Sky über seine digitalen Plattformen Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket im Zeitraum vom 22. April bis zum 26. Mai 11,39 Millionen Abrufe. Im linearen Fernsehen erreichte die finale Staffel im selben Zeitraum netto insgesamt 3,72 Millionen Zuschauer. Im Schnitt verfolgten also über 600.000 Zuschauer die sechs Folgen der letzten Staffel im TV. Laut Sky lag die durchschnittliche Kontaktsumme der Fantasyserie über alle Verbreitungswege hinweg bei 3,06 Millionen pro Folge. 


"'Game of Thrones' ist ein Beispiel par excellence dafür, dass Content-Highlights noch immer 'Lagerfeuer'-Charakter entfachen können", sagt Thomas Deissenberger, Geschäftsführer von Sky Media: "Egal ob klassisch im linearen TV oder auf Abruf, ob gleich morgens um drei oder später - Millionen Fans versammelten sich, um diese Serie zu verfolgen. 'Game of Thrones' ist der Beleg dafür, dass abseits von Live-Sport und Shows auch fiktionale Inhalte mit Suchtcharakter auf extrem starke Reichweiten treffen und somit Werbewirkung auf Top-Niveau schaffen können." 

"'Game of Thrones' hat einen historischen Meilenstein in Sachen Serienproduktion gesetzt und zeigt, wie erfolgreich gut inszenierte Serieninhalte weltweit funktionieren können", betont Elke Walthelm, Executive Vice President Content bei Sky Deutschland: "Dieser phänomenale Erfolg spornt uns an, weiterhin konsequent auf hochwertigen, fiktionalen Content zu setzen." dh
stats