Bauer Media Group

Veit Dengler wird COO, Jörg Hausendorf geht

Veit Dengler steigt zum COO der Bauer Media Group auf
© Bauer Media Group
Veit Dengler steigt zum COO der Bauer Media Group auf
Veit Dengler steigt bei der Bauer Media Group weiter auf. Der Österreicher wird mit sofortiger Wirkung zum Chief Operating Officer ernannt. In dieser Funktion verantwortet er das gesamte operative Geschäft des Hamburger Familienunternehmens - inklusive des kompletten Publishinggeschäfts. Jörg Hausendorf verlässt das Unternehmen. 
Dengler, erst seit einem Jahr im Unternehmen, steigt damit neben Verlegerin und CEO Yvonne Bauer zum wichtigsten Manager der Bauer Media Group auf. Er verantwortet ab sofort die vier Geschäftsbereiche Publishing inklusive des Geschäfts in Kontinentaleuropa - bislang war er lediglich für das Verlagsgeschäft in den englischsprachigen Ländern zuständig -, Radio, New Business und OCP (Vergleichsportale). Das Executive Board der Mediengruppe besteht damit künftig nur noch aus Verlegerin Yvonne Bauer, Veit Dengler und CFO Harald Jessen. Jörg Hausendorf kehrt dem Unternehmen den Rücken.


Offizieller Grund: Die häufig bemühten Differenzen über die strategische Ausrichtung. "Jörg Hausendorf hat die Bauer Media Group in den letzten Jahren geprägt und mitgestaltet. Gerade unser wichtiges deutsches Publishing-Geschäft führte er durch konsequente Effizienzsteigerung, Innovationen in Prozesse und Produkte sowie kluge Akquisitionen souverän durch die schwierige Zeit schrumpfender Märkte", betont Yvonne Bauer. "Ich bedaure sehr, dass wir uns über den zukünftigen Kurs der Bauer Media Group nicht haben verständigen können und habe großen Respekt vor seiner Entscheidung, uns zu verlassen. Ich danke ihm für seinen Einsatz und seine Erfolge und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute." 

Dem früheren Chef der Neuen Zürcher Zeitung Dengler kommt in seiner neuen Funktion die zentrale Aufgabe zu, den weiteren Umbau des früher oft etwas verschlafen wirkenden Familienunternehmens voranzutreiben. Die Bauer Media Group befindet sich aktuell in einem tiefgreifenden Wandel: Das Unternehmen hat in den letzten Jahren massiv in neue Geschäftsfelder und sein Auslandsgeschäft investiert. Mittlerweile macht Bauer zwei Drittel seines Umsatzes im Ausland und ist der größte Radiobetreiber in Europa. Seit Mai gibt es den neuen Geschäftsbereich OCP (Online Comparison Platforms) mit starken Standbeinen in Skandinavien und Osteuropa.


„Wir sind mitten in der Portfolio-Analyse.“
Veit Dengler
Dazu kommt der Geschäftsbereich New Business, in dem neue Geschäftsbereiche mit großem Wachstumspotenzial zusammengefasst werden. Erst kürzlich gab Bauer den Aufbau einer neuen Plattform für Marketing & Sales Services für kleine und mittelständische Unternehmen bekannt.

"Unsere Aufgabe entwickelt sich mehr dahin, das Portfolio weiterzuentwickeln", erklärt Dengler gegenüber HORIZONT Online. Das Publishinggeschäft bleibe zwar auch weiterhin das Rückgrat der Bauer Media Group. Weitere Akquisitionen seien dabei ebenso denkbar wie Verkäufe: "Wir sind mitten in der Portfolio-Analyse."  Es gehe darum, Segmente, in denen man bereits eine starke Marktposition habe, weiter zu verstärken und neue Umsatzquellen zu erschließen. Die reine Transformation bestehender Geschäftsmodelle in die digitale Welt hält Dengler dabei nicht für erfolgsversprechend. Es gehe vielmehr darum, bestehende Geschäftsmodelle um digitale Produkte und Zusatzangebote zu ergänzen. "Wir suchen für unsere Marken und Titel neue Umsatzquellen." Sein Ziel sei es, dass das Unternehmen in einigen Jahren auf mehreren gesunden und wachsenden Säulen steht. dh
stats