"Barba Radio"

Barbara Schöneberger macht jetzt auch noch Radio

Barbara Schöneberger macht jetzt auch Radio
© Yves Sucksdorff
Barbara Schöneberger macht jetzt auch Radio
Barbara Schöneberger moderiert, macht Musik und gibt mit Gruner + Jahr ein eigenes Magazin heraus - nun kommt auch noch ein Radiosender dazu. Gemeinsam mit dem Berliner Radiounternehmen Regiocast startet das Multitalent das digitale "Barba Radio". 
Ähnlich wie bei dem Magazin "Barbara" gibt Schöneberger dem Projekt nicht nur ein prominentes Gesicht, sondern ist auch an der inhaltlichen Gestaltung des Programms "maßgeblich beteiligt", wie Regiocast mitteilt. Außerdem moderiert Schöneberger mehrere Formate selbst. Dabei soll "Barba Radio" ein von Humor und Entspanntheit geprägtes Lebensgefühl transportieren. 


In der Sendung "Mit den Waffeln einer Frau" trifft die Moderatorin jedes Wochenende bei selbstgebackenen Waffeln Prominente aus Musik, Fernsehen, Showbusiness und Sport zum Interview. Als Gäste bereits zugesagt haben Adel Tawil, Max Mutzke, Markus Kavka, Max Giesinger, Olli Schulz und Thomas Anders. 

In dem Format "Expedition ins Bier-reich – Barbara forscht am Mann" geht es um Dinge, die Frauen schon immer über Männer wissen wollten, wie zum Beispiel: Hat er wirklich immer Lust auf Sex? Sind ein paar Kilos zu viel als Frau wirklich ok? Gehen Männer wirklich gern freiwillig in Elternzeit? Die Antworten liefert mit TV-Moderator, Autor und Stern-Kolumnist Micky Beisenherz eine weiterer multipräsenter Medienmensch. 


In "Thema sucht Titel – Barbaras Mixtape der Woche" werden die Zuhörer für die Programmplanung mit eingespannt: Schöneberger gibt jede Woche das Motto für ein Mixtape vor. In dieser Woche geht es zum Beispiel um das Thema "Anti-Herbst-Depressions-Songs". Die Zuhörer können über die Website Songwünsche einreichen, die dann in das Mixtape einfließen. Neben dem Hauptprogramm "Barba Radio" bietet die Website auch eine Reihe kuratierter Playlists, die auf putzige Namen wie "Putzfimmel", "Knickknack", "Ich hasse Sport" oder "Mädelsabend" hören. 

"Barba Radio" kann über die Website Barbaradio.de, den entsprechenden Amazon-Alexa-Skill und über diverse Radio-Aggegratoren wie TuneInPhonostarSurfmusikRadiolineLiveonradioStreema und Delicast empfangen werden. dh
stats