Axel Springer

Weshalb Stephanie Caspar die Chefredakteure von Bild und Welt zu Geschäftsführern macht

   Artikel anhören
Stephanie Caspar übernimmt von Andreas Wiele einen Teil des Classifieds-Geschäfts und nennt sich fortan Vorstand News Media National & Marketplaces
© Axel Springer / Max Threllfall
Stephanie Caspar übernimmt von Andreas Wiele einen Teil des Classifieds-Geschäfts und nennt sich fortan Vorstand News Media National & Marketplaces
Der neuerliche Umbau bei Springer möge nicht als weiteres Kostensparprogramm verstanden werden, "das haben wir hinter uns", sagt Stephanie Caspar, Vorstand für News Media National & Marketplaces. Natürlich habe Corona den Konzern getroffen. "Das halten wir aus". Wie sie mit Bild und Welt wieder wachsen will, verrät sie exklusiv im Gespräch mit HORIZONT und äußert sich darin auch zum aktuellen Beschluss des Bundestags zur Presseförderung.

"Es wird zu keiner Vermischung von Redaktion und Vermarktung kommen"

Eine Frage vorweg: In Artikeln über Sie ist immer wieder von der Vorständin Stephanie Caspar die Rede. Finden Sie dieses Wort auch so scheußlich? Es wirkt bemüht. Noch scheußlicher finde ich die Formulierung „die Frau im Vorstand“.

Bleiben wir also dabei, Sie sind seit gut zwei Jahren Vorstand bei Axel Springer. Anfangs waren Sie zuständig für Technologie und Daten, dann auch für die nationalen Medienmarken, allen voran Bild und Welt. Dort haben Sie heute einen Umbau angekündigt. Wann werden die Pläne wirksam? Ab dem 1. September.

Was ist das Ziel? Wir wollen wachsen, deshalb müssen wir an Geschwindigkeit zulegen, und das funktioniert nur, wenn wir unsere Strukturen vereinfachen, die zum Verlust von Energie, Wissen und Transparenz führen. Ich glaube, dass viele Medienunternehmen in ihren Strukturen einfach nicht mehr zeitgemäß sind, weil sie immer noch zu kompliziert und zu wenig crossfunktional aufgebaut sind. 

Meist gelesen auf Horizont+
Maßnahme Nummer 1 ist: Die Chefredakteure von Bild und Welt, Julian Reichelt und Ulf Poschardt, sind für ihre jeweiligen Marken künftig auch kaufmännisch verantwortlich. Keiner der beiden ist ein ausgewiesener Zahlenmensch, und dennoch: Reichelt wird zusätzlich Sprecher der Bild-, Poschardt Sprecher der Welt-Geschäftsführung. Das spiegelt unser Verständnis, dass der Journalismus bei Axel Springer im Zentrum steht, die Redaktionen unsere Marken prägen und mit ihren Inhalten für den wirtschaftlichen Erfolg entscheidend sind. Ihnen zur Seite stehen ausgewiesene Kaufleute, und im Fall eines Konflikts gibt es ja noch mich. Übrigens wird auch Axel Springer an der Spitze bekanntlich seit langem von einem Journalisten geführt.

Julian Reichelt, Ulf Poschardt
© Björn-Arne Eisermann für HORIZONT / Axel Springer
Mehr zum Thema
Neue Strukturen, neue Zuständigkeiten

Axel Springer reißt bei Bild und Welt die Trennwände ein

Die Chefredakteure Julian Reichelt und Ulf Poschardt werden zusätzlich Sprecher der jeweiligen Geschäftsführungen von Bild und Welt. Zu den Umbauten im Vorstandsressort News Media National gehört außerdem der Aufbau einer zentralen Vermarktungsholding. Einige Führungskräfte gewinnen dadurch an Kompetenzen, andere verlieren ihre Posten.

Es gibt gute Gründe, weshalb sich Chefredakteure um das Publizistische kümmern und Geschäftsführer um das Kaufmännische und beide Bereiche strikt getrennt voneinander sein sollten. Es wird zu keiner Vermischung von Redaktion und Vermarktung kommen, wenn Sie das meinen. Das war bisher so, und das gilt auch in Zukunft. An unseren Leitlinien zur journalistischen Unabhängigkeit wird nicht gerüttelt. 

Die hindern schon jetzt Sport-Chef Matthias Brügelmann nicht daran, im Bild-Live-Format „Reif ist live“ Flaschen des Sponsors Müllermilch vor der Kamera hin- und herzuschwenken. Werden derartige Auswüchse zunehmen, wenn nun Journalisten dafür zuständig sind, dass am Ende des Jahres die Zahlen stimmen?

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats