Axel Springer

Torsten Rossmann scheidet bei WeltN24 aus, Ex-RTL-Chef Frank Hoffmann übernimmt

   Artikel anhören
Torsten Rossmann (l.) geht Ende 2020, Frank Hoffmann übernimmt
© Axel Springer
Torsten Rossmann (l.) geht Ende 2020, Frank Hoffmann übernimmt
Wachablösung bei WeltN24: Der langjährige Geschäftsführer und zwischenzeitliche Mitgesellschafter Torsten Rossmann verlässt die Springer-Tochter bis spätestens Ende 2020 nach über 20 Jahren. Neuer Geschäftsführer des Nachrichtensenders und der Produktionsfirma Maz&More wird der ehemalige RTL-Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann. 
Rossmann war seit 1999 für den Nachrichtensender N24 tätig, seit 2003 als Geschäftsführer. 2010 übernahm der heute 54-Jährige im Rahmen eines Management-Buy-Outs den Sender und die Produktionsfirma Maz&More von Pro Sieben Sat 1. 2014 übernahm Axel Springer den Sender, wo Rossmann als Geschäftsführer der WeltN24 GmbH an Bord blieb. Mittlerweile firmiert der Sender unter dem Namen Welt. 


Meist gelesen auf Horizont+
"Nach über 20 Jahren habe ich mich entschieden, die Verantwortung für den Nachrichtensender und Maz & More abzugeben", erklärt Rossmann. "Wir haben Welt Fernsehen und das Sat 1 Frühstücksfernsehen gemeinsam in verschiedenen Konstellationen beständig und erfolgreich weiterentwickelt. Welt ist eine starke Marke. Das Sat 1 Frühstücksfernsehen ist Marktführer am Morgen. Gutes Fernsehen gelingt nur im Team und mit den richtigen Marktpartnern, mit Vertrauen und Verlässlichkeit. In dieser Hinsicht gilt mein besonderer Dank der eigenen Mannschaft, den Partnern im Werbemarkt und vor allem ProSiebenSat.1. Nach dem Verkauf war es mein Ziel, zu einer erfolgreichen Integration bei Axel Springer beizutragen. Das ist uns gemeinsam gelungen." 

Rossmann wird Springer auch weiterhin bei der TV- und Bewegtbildstrategie beraten. "Torsten Rossmann ist einer der profiliertesten und erfahrensten deutschen TV-Manager, der seit Gründung zunächst N24 und dann Welt-Fernsehen geprägt hat wie kein zweiter und in über 20 Jahren zu einem der wichtigsten deutschen News-Sender gemacht hat", erklärt Springer-Vorstand Jan Bayer: "Nach dem Verkauf des Senders hat er die Integration bei Axel Springer entscheidend begleitet. Ich freue mich daher, dass er uns mit seiner langjährigen, großartigen Expertise weiterhin beratend unterstützen wird."


Mit dem Wechsel in der Geschäftsführung geht die Verantwortung für den Welt Fernsehen aus dem Vorstandsbereich News Media International von Jan Bayer in den Vorstandsbereich News Media National von Stephanie Caspar über. 

Neuer Geschäftsführer von Welt Fernsehen und Maz & More (gemeinsam mit Claus Strunz) wird ab September Frank Hoffmann, bis Anfang 2019 Programmgeschäftsführer von RTL. Für den 54-Jährigen ist der Job bei Axel Springer eine Rückkehr zu seinen beruflichen Wurzeln: Hoffmann begann seine Karriere bei RTL im Magazinbereich, deren Leitung er 1999 übernahm. 2005 wurde er als Nachfolger von Anke Schäferkordt Geschäftsführer von Vox, 2013 bis 2019 trat er wiederum als Programmgeschäftsführer von RTL in die Fußstapfen der langjährigen Chefin der RTL Mediengruppe. 

"Mit Frank Hoffmann haben wir für Welt einen herausragenden Fernsehmacher und innovativen Infotainment-Experten gewinnen können, mit dem wir das TV-Angebot und die Programmformate von Axel Springer kraftvoll weiterentwickeln werden", sagt Stephanie Caspar. dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats