Axel Springer bestätigt

Nikolaus Blome verlässt Bild

Nikolaus Blome verlässt Axel Springer mit noch unbekanntem Ziel
© Axel Springer
Nikolaus Blome verlässt Axel Springer mit noch unbekanntem Ziel
Nikolaus Blome kehrt Axel Springer wie bereits vermutet den Rücken. Der Politik-Chef der Bild verlässt das Unternehmen Ende des Monats - "auf eigenen Wunsch und in bestem gegenseitigen Einvernehmen", heißt es in einer internen Mitteilung von Axel Springer, die HORIZONT vorliegt. 
HORIZONT hatte bereits vor rund einem Monat berichtet, dass Blome das Unternehmen verlassen will. Der Politik-Chef soll mit den Umbauplänen in der Redaktion nicht einverstanden sein. Wohin es Blome zieht, ist noch unklar. In der Hauptstadt gab es Gerüchte, Nikolaus Blome sei in Gesprächen mit der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. 


Mit Blome verliert Bild einen seiner bekanntesten und renommiertesten Journalisten. Der Träger des Theodor-Wolff-Preises war mit einer Unterbrechung seit mehr als 20 Jahren für Axel Springer tätig. 1997 kam Blome als Ressortleiter Außenpolitik zur Welt, wo er bis zum Stellvertretenden Chefredakteur aufstieg. 2006 wechselte der Absolvent der Henri-Nannen-Schule als Leiter des Hauptstadtbüros zur Bild, wo er 2011 ebenfalls stellvertetender Chefredakteur wurde. Zwischen 2013 bis 2015 war er Leiter des Hauptstadtbüros und Mitglied der Chefredaktion des Spiegel - ein ungewöhnlicher und damals in der Branche mit Spannung beobachteter Wechsel. Nach zwei Jahren trennten sich die Wege von Blome und dem Spiegel wieder: Blome kehrte Ende 2015 als Nachfolger von Béla Anda zu Bild zurück, wo er als stellvertretender Chefredakteur die Politik- und Wirtschaftsberichterstattung verantwortete. Außerdem moderierte er zusammen mit Anna von Bayern das wöchentliche TV-Format "Die richtigen Fragen" und entwickelte gemeinsam mit Selma Stern das inzwischen wieder eingestellte Magazin Bild Politik. 

"
Ich danke Bild von Herzen für viele wunderbare Jahre. Nun möchte ich aus persönlichen Gründen einen anderen Weg einschlagen", teilt Blome mit. Bild-Chefredakteur Julian Reichelt lässt sich folgendermaßen zitieren: "Nikolaus Blome hat für unsere Leser nicht nur stets die richtigen Fragen gestellt, sondern mit pointierter politischer Berichterstattung und seinen engagierten Kommentaren auch die richtigen Antworten gegeben. Ich danke Nikolaus für seine großartige Zeit bei Bild und wünsche Ihm für seinen zukünftigen Weg nur das Beste." 


Axel Springer hat kürzlich ein tiefgreifendes Restrukturierungprogramm für seine nationalen Medien beschlossen. So werden unter anderem die Redaktionen von Bild und Bild am Sonntag zusammengelegt. Insgesamt muss der Bereich News Media National 50 Millionen Euro einsparen. Dazu gehört auch der Abbau von zahlreichen Arbeitsplätzen. Nach Informationen des Deutschen Journalisten-Verbands sollen 20 Prozent der Arbeitsplätze in den betroffenen Unternehmensbereichen gestrichen werden. dh
stats