Axel Springer / Ebay Kleinanzeigen

3, 2, 1 - und raus

   Artikel anhören
Eine wackelige Angelegenheit. Die nächste Runde im Bieterwettbewerb um das Kleinanzeigengeschäft von Ebay findet ohne Axel Springer statt
© Axel Springer
Eine wackelige Angelegenheit. Die nächste Runde im Bieterwettbewerb um das Kleinanzeigengeschäft von Ebay findet ohne Axel Springer statt
Wie berichtet, hatte Axel Springer ein Angebot zur Übernahme des Ebay-Kleinanzeigengeschäfts unterbreitet. Nun ist eine erste Entscheidung gefallen, wer aus dem Kreis der Interessenten die nächste Verhandlungsrunde erreicht.
Bei mindestens acht Milliarden US-Dollar liegen die Preisvorstellungen der Eigentümer von EBC, Ebay Classifieds Group - darunter Elliott Management und Starboard Value. Neben Axel Springer hatten sich drei weitere Interessenten gefunden: der südafrikanische Konzern Naspers, Schibsted aus Norwegen und ein Konsortium aus den Private-Equity-Firmen Hellman & Friedman, Permira und Blackstone.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats