Auf Initiative von Peter Würtenberger

Axel Springer baut internationale Vermarktungseinheit auf

   Artikel anhören
Peter Würtenberger
© Axel Springer
Peter Würtenberger
Axel Springer richtet seine Augen in der Vermarktung stärker auf das Ausland und baut eine internationale Vermarktungsabteilung auf. Diese wird die über 70 internationalen Medienmarken des Konzerns länderübergreifend vermarkten. Die neue Unit geht auf eine Initiative von Upday-CEO Peter Würtenberger zurück, der auch die strategische Führung übernimmt. Operativer Leiter der internationalen Vermarktung wird Robert Langenbach. 
International agierende Werbekunden bekommen durch die neue Abteilung die Möglichkeit, ihre Kampagnen länderübergreifend auszuspielen und neben Bild, Welt & Co. auch Springer-Marken wie Business Insider, Politico oder die Titel der Ringier Axel Springer Media AG in Osteuropa aus einer Hand zu belegen. Die neue Einheit kooperiert bei der Vermarktung eng mit Media Impact. Die potenzielle Reichweite seines internationalen Portfolios liegt laut Axel Springer bei 300 Millionen Usern in rund 30 Ländern. 


Die strategische Führung der internationales Vermarkters, der am 1. März seine Arbeit aufnimmt, übernimmt Peter Würtenberger zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Samsung-Nachrichtenaggregators Upday. Der Manager hatte auch die Idee zu der neuen Einheit. Um die operative Leitung kümmert sich Robert Langenbach als Director International Sales. Der 35-Jährige bringt reichlich Erfahrung in der internationalen Vermarktung mit: Von 2009 bis 2016 war er als Head of Sales für Politico Europa bereits für Axel Springer tätig. In den vergangenen vier Jahren war er Director International der Consulting-Plattform Comatch. In seiner neuen Funktion berichtet Langenbach an Peter Würtenberger. 
Robert Langenbach übernimmt die operative Leitung der internationalen Vermarktung
© Axel Springer
Robert Langenbach übernimmt die operative Leitung der internationalen Vermarktung
"Axel Springer erreicht heute mit seinem internationalen Medienportfolio mehr als 300 Millionen User in etwa 30 Ländern. Zugleich fragen Werbekunden vermehrt nach länderübergreifenden Vermarktungslösungen", erklärt Peter Würtenberger: "Mit der internationalen Sales Unit reagieren wir auf diese Marktanforderungen und ermöglichen es unseren Kunden, mit maßgeschneiderten Kampagnen diese höchst attraktive Zielgruppe länderübergreifend anzusprechen. Ich freue mich, dass wir mit Robert Langenbach einen herausragenden Vermarktungsexperten für die operative Leitung gewinnen konnten, der langjährige Erfahrungen mit globalen Kampagnen mitbringt." dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats