MA Audio

Hit Radio FFH ist der große Gewinner / Antenne Bayern hat wieder 1 Million Hörer

FFH-Chef Hans-Dieter Hillmoth geht im Sommer nach 30 Jahren bei dem Sender in den Ruhestand
© Radio/Tele FFH
FFH-Chef Hans-Dieter Hillmoth geht im Sommer nach 30 Jahren bei dem Sender in den Ruhestand
Schönes Abschiedsgeschenk für Hans-Dieter Hillmoth: Hit Radio FFH ist der große Gewinner der aktuellen MA Audio - der letzten, die Hillmoth als Geschäftsführer vor seinem wohlverdienten Ruhestand noch verantwortet. Auch Antenne Bayern konnte wieder deutlich zulegen und knackt nach zuletzt herben Verlusten wieder die Marke von einer Million Hörern pro Stunde. Größter Einzelsender ist SWR 3. 
Fünf Radiosender haben laut der aktuellen MA 2019 Audio I mehr als eine Million Hörer pro Stunde: Neben dem Mantelprogrammanbieter Radio NRW (1,6 Mio. Hörer) kommen die öffentlichen-rechtlichen Wellen SWR 3 (1,072 Mio.), WDR 2 (1,046 Mio.) und Bayern 1 (1,018 Mio.) sowie der Privatsender Antenne Bayern mit 1,017 Millionen Hörern im Schnitt auf mehr als eine Million Hörer pro Stunde. Antenne Bayern konnte dank eines kräftigen Zugewinns um 70.000 Hörer pro Stunde die Millionenmarke wieder überspringen. 


Interessanterweise gehört auch der direkte Konkurrent Bayern 3 mit einem Plus um 22.000 Hörern auf 837.000 Hörer pro Stunde zu den großen Gewinnern und auch Bayern 2 liegt mit 32.0000 Hörern im Plus - offenbar wird in Bayern sehr ausgiebig Radio gehört. Auch in Hessen konnte neben Hit Radio FFH (520 Tsd. Hörer/+83.000) der öffentlich-rechtliche Konkurrent HR 3 rund 43.000 Hörer dazugewinnen - hält mit 340.000 Hörern aber noch viel Abstand zur privaten Konkurrenz.

MA 2019 Audio I: Die 20 größten Sender

Sender Hörer in Tsd. Veränd. abs. Veränd. in %
Radio NRW1.603-77-4,6
SWR31.072-23-2,1
WDR 21.046-55-5,0
Bayern 11.018+1+0,1
Antenne Bayern1.017+70+7,4
Bayern 3837+22+2,7
1LIVE818-41-4,8
NDR 2808-7-0,9
Hit Radio FFH520+83+19,0
SWR4 BW468+26+5,9
radio ffn432+12+2,9
SWR1 BW374-1-0,3
MDR Sachsen357-51-12,5
hr3 340+43+14,5
Antenne Niedersachsen316+6+1,9
MDR Jump299+14+4,9
Klassik Radio254-37-12,7
MDR Thüringen239+27+12,7
Radio Hamburg236+29+14,0
R.SH Radio Schleswig-Holstein235+12+5,4
Quelle: Agma (Hörer pro Stunde in Tsd. / Deutschsprachige Bev. ab 14 Jahren)

Zu den großen Gewinnern der aktuellen Erhebung gehören neben FFH, Antenne Bayern, HR 3 und Bayern 2 noch Radio PSR, Radio Hamburg MDR Thüringen und SWR 4. Die größten Verluste verzeichneten Radio NRW, WDR 2, MDR Sachsen, 1 Live und Klassik Radio.

MA Audio 2019 I : Die Gewinner

Sender Hörer in Tsd. Veränd. abs. Veränd. in %
Hit Radio FFH520+83+19,0
Antenne Bayern1.017+70+7,4
hr3340+43+14,5
Bayern 2174+32+22,5
Radio PSR182+30+19,7
Radio Hamburg236+29+14,0
MDR Thüringen239+27+12,7
SWR4 BW468+26+5,9
BR Klassik90+26+40,6
Bayern 3837+22+2,7
Quelle: AG.MA (Hörer pro Stunde in Tsd. / Deutschsprachige Bev. ab 14 Jahren)

Die Vermarkter können sich allesamt über steigende Reichweiten freuen - allen voran der Hamburger Vermarkter RMS, dessen Portfolio um um 238.000 Hörer zulegen konnte. Studio Gong liegt mit 104.000 Hörern im Plus, AS&S Radio mit 73.000 Hörern und Energy mit 30.000 Hörern pro Stunde.

MA 2019 Audio I: Die Verlierer

Sender Hörer in Tsd. Veränd. abs. Veränd. in %
Radio NRW1.603-77-4,6
WDR 21.046-55-5,0
MDR Sachsen357-51-12,5
1LIVE818-41-4,8
Klassik Radio254-37-12,7
SWR31.072-23-2,1
RTL Radio109-18-14,2
Fritz77-15-16,3
Radio Brocken95-14-12,8
Radio SAW230-12-5,0
Quelle: AG.MA (Hörer pro Stunde in Tsd. / Deutschsprachige Bev. ab 14 Jahren)

Für die aktuelle Media-Analyse wurden 68.281 Personen ab 14 Jahren befragt. Ergänzt werden die Daten seit dem vergangenen Jahr um die technisch gemessene Webradionutzung (MA IP Audio) und eine Befragung zur Webradionutzung per Online-Tagebuch. dh
stats