Audio Awards

Einreichungsfrist für Radio Advertising Award startet heute

   Artikel anhören
Neues Jahr, neues Glück: Ab heute startet die Bewerbungsphase für den Radio Advertising Award 2020. Einreichungen sind in den Kategorien Best Brand, Best Creative Activation, Best Innovative Idea und Best Storytelling möglich. Außerdem wird wieder ein Publikumspreis verliehen. Jurypräsident ist in diesem Jahr Thjnk-Kreativgeschäftsführer Stefan Schulte.
Markenexperten sind sich einig: Eine eigene Audio-Strategie wird für Unternehmen angesichts des boomenden Audiomarktes immer wichtiger. Ein wichtiger Gradmesser für den Erfolg der eigenen Audio-Kommunikation ist seit 2015 der von der Radiozentrale ausgelobte Radio Advertising Award, der nicht nur gute Audio-Kreation, sondern auch überzeugende Strategien und Ideen auszeichnet. Für die diesjährige Preisverleihung können werbungtreibende Unternehmen, Agenturen und Tonstudios ab sofort Spots und Audio-Ideen einreichen. Die Einreichungsfrist endet am 31. Januar.


Den Vorsitz der hochkarätig besetzten Jury hat in diesem Jahr Stefan Schulte, Geschäftsführer Kreation von Thjnk Berlin inne. "Wir leben in einer Zeit, in der sich Werbung stark wandelt. Vor allem weil die Konsumenten einen anderen Anspruch an die Ansprache durch Marken haben", erklärt der Jurychef. "Umso wichtiger ist es, Radiowerbung zu kreieren, die auf Augenhöhe mit dem Hörer agiert. Schreien kann jeder – aber begeistern, unterhaltsam informieren und durch kreative Erzählweisen und Produktionen überraschen, ist die hohe Kunst erfolgreicher Spots. Und genau auf diese Ideen freue ich mich als diesjähriger Jurypräsident des Radio Advertising Award. Und natürlich auf intensive Diskussionen mit meinen hochkarätigen Jury-Mitstreitern." 
„Schreien kann jeder – aber begeistern, unterhaltsam informieren und durch kreative Erzählweisen und Produktionen überraschen, ist die hohe Kunst erfolgreicher Spots.“
Stefan Schulte
Einreichungen sind in vier Kategorien möglich: In der Rubrik Best Brand geht es um die perfekte Inszenierung der Marke. Hier können imagebildende Spots eingereicht werden, die sich stärkend auf die Markenpräsenz auswirken und sie auf innovative Art und Weise stärken. Bei Best Creative Activation steht die kreative Aktivierungskraft des Spots durch klare Handlungsaufforderungen an die Zuhörer, Call-to-Action oder durch Verweise auf Promotions, POS oder Websites im Vordergrund. Der Award in der dritten Kategorie Best Innovative Idea wird an klassische Radiospots und innovative Audio-Ideen vergeben, die sich gestalterisch, konzeptionell, inhaltlich oder technisch neuer und innovativer Mittel bedienen, um eine Botschaft im Kopf zu verankern. Um in der Rubrik Best Storytelling zu überzeugen, sind Kriterien wie eine kreative Inszenierung, überzeugende Erzählweise und die Fähigkeit, Aufmerksamkeit und Neugier zu erregen, unabdingbar. 

Vom 2. März bis zum 15. April können auf der Website Diebestenspots.de außerdem die Hörer ihren Favoriten aus der Shortlist küren. Der Gewinner des Hörer-Votings wird am 23. April auf dem Radio Advertising Summit mit dem Audience Award belohnt. Zum Wettbewerb zugelassen sind alle Spots, die vom 7. Februar 2019 bis 31. Januar 2020 erstmalig in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ausgestrahlt wurden. dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats