ARD-Vorschlag

Pro Sieben Sat 1 erteilt europäischer Content-Plattform eine Absage

Conrad Albert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Pro Sieben Sat 1
© Hans-Rudolf Schulz
Conrad Albert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Pro Sieben Sat 1
Conrad Albert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Pro Sieben Sat 1 und unter anderem zuständig für den Bereich Medienpolitik, hält wenig von dem Vorschlag des ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm, eine gemeinsame europäische Content-Plattform zu bauen. "Jeder weiß, dass dieser hehre Wunsch leider so unrealistisch ist wie übermorgen eine Reise zum Mars. Eine solche Plattform wird es in zehn Jahren noch nicht geben, dagegen sprechen schon allein die kleinteiligen europäischen Strukturen, Entscheidungsprozesse und Märkte", sagt Albert.

Amazon, Google und Netflix rollen zügig die weltweiten Märkte auf. "Es geht vor allem um Schnelligkeit", so Albert.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats