Artikel anhören
Die ARD-Sportschau ist ein Dauerbrenner
© WDR
Die ARD-Sportschau ist ein Dauerbrenner
Die Zuschauerzahlen der Sportschau sind in der abgelaufenen Corona-Saison gestiegen. Den TV-Klassiker mit den Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga sahen in der abgelaufenen Spielzeit im Durchschnitt rund 4,8 Millionen Zuschauer in der ARD. In der Saison zuvor lag der Wert bei 4,56 Millionen.
"Die Zuschauerzahlen bei der 'Sportschau' haben sich sehr gut entwickelt, wir konnten am Samstag noch einmal mehr Zuschauerinnen und Zuschauer erreichen als in der Vorsaison", kommentierte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. "Das ist ein schöner Erfolg für uns und eine wunderbare Bestätigung für unsere regelmäßige Berichterstattung an den Bundesliga-Spieltagen im Ersten." Mehr als 1,6 Millionen Menschen sahen zudem die Zusammenfassungen der Sonntagspiele in den Sportsendungen der 3. Programme.

Das Live-Spiel mit den meisten Zuschauern war die Partie FC Bayern München gegen Schalke 04 mit dem 8:0-Kantersieg des Rekordmeisters am 18. September. Im Durchschnitt 6,66 Millionen sahen das Duell im ZDF und sorgten für einen Marktanteil von 23,7 Prozent.
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats