ARD

Intendanten wollen längere "Tagesthemen" mit mehr regionalen Themen

   Artikel anhören
Ingo Zamperoni bekommt mit den "Tagesthemen" mehr Sendezeit
© NDR/Thorsten Jander
Ingo Zamperoni bekommt mit den "Tagesthemen" mehr Sendezeit
 Die Intendanten der ARD wollen die Nachrichtensendung "Tagesthemen" verlängern und dabei regionalen Themen mehr Platz einräumen. Das kündigte der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow am Mittwoch nach einer Sitzung mit seinen Intendanten-Kollegen aus den anderen ARD-Anstalten an.
Beschlossen sei bereits, die "Tagesthemen" am Freitag auf 30 Minuten zu verlängern - bislang ist die Nachrichtensendung zum Wochenausklang nur halb so lang. Darüber hinaus soll der Berichterstattung aus den Regionen Deutschlands mehr Platz eingeräumt werden. Dazu regen die Intendanten an, die "Tagesthemen" montags bis donnerstags um fünf Minuten zu verlängern. Die ARD-Chefredakteure und die Redaktion "ARD Aktuell" sollen ein entsprechendes Konzept erarbeiten und zur Entscheidung vorlegen. 


Zuvor hatte darüber das Online-Medienportal Übermedien berichtet.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats