"Apple Spezial"

Axel Springer bringt erstes exklusives Readly-Magazin heraus

Axel Springer und Readly starten "Apple Spezial"
Readly
Axel Springer und Readly starten "Apple Spezial"
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Axel Springer Verlag hat erstmals einen neuen Titel gelauncht, der exklusiv nur beim Online-Kiosk Readly erhältlich ist. Bei "Apple Spezial" handelt es sich um ein Technik-Magazin, das von der Computer-Bild-Redaktion betreut wird und als Oneshot geplant ist.

Für beide Partner sei das Angebot ein Test, um zu sehen, wie Readly-Nutzer auf einen Titel reagieren, den sie nicht aus dem Kiosk kennen, heißt es in einer Mitteilung. Die Zeitschriften-App betont, dass man sich selbst nicht als Verlagsmarke etablieren wolle, sondern Verlagen dabei helfen möchte, ihre Marken und Inhalte "einem globalen Publikum kostenlos und mit minimalem Aufwand zur Verfügung zu stellen".

Außerdem sei das erste Exklusiv-Angebot "Apple Spezial" ein weiterer Schritt, um den Rückgang des Zeitschriftenmarktes umzukehren. "Die Einführung neuer Marken ist, wie wir in den letzten Jahren im Magazinmarkt und bei vergleichbaren Streaming-Diensten gesehen haben, wichtig, um ein neues Publikum zu erreichen und der Medienbranche insgesamt zu einem Comeback zu verhelfen."




Gleichzeitig mit dem Launch von "Apple Spezial" kündigt Readly an, seine Magazin-Flatrate im Juni auch in der Schweiz auf den Markt gebracht zu haben. Bereits zum Start sind 40 Schweizer Titel dabei, unter ihnen Das Ideale Heim, Die Weltwoche, Auto Illustrierte oder Faces. Zuletzt hatte Readly in Österreich führende Publisher an Bord geholt. Im DACH-Raum ist Readly nun mit 900 deutschsprachigen Magazinen von knapp 300 Verlagen dabei. ron


stats