string(8) "news/bar" string(10) "news/donut" Werbeumsätze: So schlagen sich die Mediengattungen bislang im zweiten Corona-Jahr
Werbeumsätze

So schlagen sich die Mediengattungen bislang im zweiten Corona-Jahr

   Artikel anhören
Wie entwickelt sich der deutsche Werbemarkt?
© imago images / Weiss
Wie entwickelt sich der deutsche Werbemarkt?
Die Corona-Pandemie hat den Werbemarkt nach wie vor fest im Griff. Vor allem die von Nielsen gemeldeten Brutto-Werbeumsätze für die Monate Januar und Februar, die 2020 noch nicht von Corona belastet waren, sehen im Jahresvergleich arg dürftig aus. Die jüngsten Zahlen für den März machen allerdings etwas Hoffnung. Zwar steht unter dem Strich nur ein Mini-Plus gegenüber dem Vorjahresmonat. Doch es gibt Medien, die sich in diesem Jahr offenbar aus dem Corona-Würgegriff befreien können. Welche das sind, zeigt unsere Analyse. 
So viel ist klar: Anlass, in Begeisterungsstürme auszubrechen, geben die aktuellen Nielsen-Zahlen nicht. Zwar stiegen die Brutto-Werbeumsätze im März gegenüber Januar (2,26 Milliarden Euro) und Februar (2,34 Milliarden Euro) deutl

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats