Als Interimschef

Sven Bornemann wird Geschäftsführer des BVDW

   Artikel anhören
NetID-Vorstandsvorsitzender Sven Bornemann: "Die Vorstellung, dass Google künftig Produkte auf Basis eines breiten Marktkonsenses entwickelt, erscheint mir etwas naiv."
© European NetID Foundation
NetID-Vorstandsvorsitzender Sven Bornemann: "Die Vorstellung, dass Google künftig Produkte auf Basis eines breiten Marktkonsenses entwickelt, erscheint mir etwas naiv."
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) bekommt einen neuen Geschäftsführer. Wie der im September neu gewählte Verbandspräsident Dirk Freytag in einer Mail an die Mitglieder ankündigt, wird Sven Bornemann interimistisch den Posten übernehmen. Damit tritt er in die Fußstapfen von Marco Junk, der den Verband Ende Oktober verlassen hatte. 
Mit Sven Bornemann bekommt der BVDW einen Interimschef, der seit über 20 Jahren im digitalen Markt aktiv ist und sich in dieser Zeit in der Branche einen Namen gemacht hat. So war der Manager, der nach seinem Studium der Wirtschaftsinformat

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats